miradlo-versanddepot, - Mo-Sa 8-23 Uhr, Ihre Lieferadresse in Konstanz, Deutschland für Schweizer

Mo-Sa 8-23 Uhr
Lieferadresse

Dienstag, den 27.06.2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) miradlo-Versanddepot

Stand: 02.09.2016

Unsere folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen dazu, Ihnen als Kundin oder Kunde einen Überblick der Abläufe und Regeln fürs miradlo-Versanddepot zu geben. Insbesondere über das ordentliche Verfahren mit den von Ihnen gemachten Kundendaten als registrierte Kundin oder Kunde. Bei Fragen wenden Sie sich bitte auf einem der angegebenen Kontaktwege an uns.

  • Sie können die Dienstleistung von miradlo-Versanddepot nur als ordentlich registrierter Kunde in Anspruch nehmen. Die Registrierung erfolgt kostenlos.
  • Es versteht sich von selbst, dass es in unserem eigenen Interesse ist, mit den Daten eines registrierten Kunden absolut diskret umzugehen. Wir geben keinerlei Kundendaten an Dritte weiter. Ausnahmen sind Anfragen von Polizei oder ähnlichen Behörden, sofern wir auskunftspflichtig sind.
  • Brief- und Paketsendungen an unser miradlo-Versanddepot sind nur mit einem eindeutigen Benutzernamen möglich.
  • Zugelassene Sendungen an uns:
    • Sendungen welche Sie an uns liefern lassen, dürfen keine gefährlichen, illegalen oder verderblichen Stoffe enthalten.
    • Sendungen die Valoren, Kunst, lebende Tiere oder Pflanzen enthalten sind ebenfalls ausgeschlossen.
    • Sie dürfen keine Waren an uns senden, die in der Bundesrepublik Deutschland verboten sind.
    • Ebenfalls unzulässig sind Sendungen, die Gefahrengut oder Giftstoffe enthalten.
    • Wir akzeptieren keine Sendungen, für die eine Zoll- oder sonstige Anmeldepflicht besteht.
    • Verderbliche Waren, wie Lebensmittel oder ähnliches, können nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache angenommen werden.
    • Größere Sendungen, wie Europaletten müssen im Vorfeld mit uns abgesprochen werden. Bitte beachten Sie die verkürzten Lagerfristen ohne weitere Kosten bei größeren Sendungen.
    • Wir haften nicht für Sendungen, die außerhalb unserer Öffnungszeiten angeliefert werden.
    • Sollten nicht zugelassene Sendungen eintreffen, die zu Schwierigkeiten führen, sind wir berechtigt hierfür zusätzliche Gebühren zu erheben.
  • Sie müssen sich registrieren und uns einige Kontaktdaten zur Verfügung stellen. Gerne haben wir auch eine Telefonnummer falls es Fragen bei einer Anlieferung gibt. Um ein Paket bei uns abzuholen, müssen Sie sich ausweisen (amtlicher Ausweis, Führerschein, oder ähnliches, wir müssen uns sicher sein, dass die abholende Person empfangsberechtigt ist).
  • Abholung durch Beauftragte: Gern können auch Beauftragte Ihre Sendungen abholen. Bitte geben Sie in diesem Fall der Person Ihren Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse mit. Wir geben keine Sendung heraus, wenn sich die Person nicht legitimieren kann. Sie können jedoch auch entscheiden, dass wir Sendungen ausschließlich an die Person in unserem System aushändigen.
  • Abholung von Sendungen: Wir haben Lagerfristen für alle Sendungen, je nach Paketgröße. Bei späterer Abholung berechnen wir die dort angegebenen Lagerkosten.
    Lagerkosten werden auch bei etwaigem Zurückbringen und späterer Abholung der Lieferung berechnet. (Sei es wegen Verzollungsproblemen oder falls die Lieferung größer ist, als das Abholfahrzeug zulässt.)
    • Wir übergeben alle Sendungen ebenerdig. Bitte beachten Sie bei größeren Sendungen, wie Europaletten, dass wir auch diese ebenerdig übergeben. So bald eine Sendung in unseren Räumen übergeben wurde, liegt die Haftung für etwaige Schäden nicht mehr bei uns. Wir helfen gern beim Einladen, aber wir haben keine Aufzugsvorrichtung um schwere Gegenstände wie Paletten in Ihr Fahrzeug einzuladen.
  • Unsere Haftung für Verlust oder Beschädigung der Güter in unserem Gewahrsam ist mit 500 Euro je Paket beschränkt.
    • Etwaige Haftungsansprüche an uns müssen vor Öffnung einer Sendung direkt nach Übernahme in unseren Räumen gestellt werden.
    • Für die Beschaffenheit oder den Inhalt der bei uns angelieferten und übernommenen Sendungen, haften wir nicht.
    • Wir haften für den Schaden, der durch Verlust oder Beschädigung entsteht, während sich die Sendung in unseren Räumen befindet. Wir haften nicht für etwaige Folgeschäden und Folgekosten wie z.B. wirtschaftliche Verluste oder entgangene Gewinne. Die gilt auch dann falls Schäden durch eine Verzögerung beim Abfertigen durch uns entstehen.
    • Bei der Anlieferung (durch Post oder Spedition usw.) im miradlo-Versanddepot erkennbar beschädigte Pakete, werden durch unser Team nicht entgegengenommen und an den Lieferanten zurück gesendet. Sie werden in solch einem Fall, als Kunde, von uns über den Vorgang informiert.
    • Wir übernehmen darüber hinaus keine Haftung für den Inhalt und den Zustand einer Sendung. Beanstandungen hierzu sind von Ihnen als Kunde an den Zulieferer der Sendung oder den Absender zu richten.
  • Sie werden als Kunde des miradlo-Versanddepots umgehend nach Eintreffen Ihrer Paketsendung benachrichtigt. Dies geschieht mindestens per E-Mail, sofern Sie uns keine anderen bevorzugten Kontaktmöglichkeiten angegeben haben. Für die Lieferzeit von Ihrer Bestellung bis zum Eintreffen des Paketes bei uns, sind wir nicht verantwortlich. Bitte achten Sie bei E-Mail-Benachrichtigungen darauf, dass unsere E-Mails nicht in Ihrem Spamordner landen. Wir haften nicht für nicht angekommene Benachrichtigungen. Wir bieten weitere zusätzliche kostenlose Benachrichtigungen an, diese können Sie in Ihrem Kundenkonto wählen.
  • E-Mail-Adresse für Bestellungen: Geben Sie an Händler zur Kontaktaufnahme bitte immer Ihre E-Mail-Adresse an. Unter keinen Umständen ist es sinnvoll unsere Adresse zu nutzen. Es entstehen uns zusätzliche Aufwände und die Lieferung verzögert sich höchstens. Falls ein Anbieter keine *.ch-Adresse akzeptiert, nutzen Sie bitte einen der zahlreichen Freemailanbieter, wie gmx.de oder web.de.
  • Wir übernehmen keine Bestellungen: Bitte beachten Sie, dass Sie nicht befugt sind Bestellungen auf unseren Namen auszuführen. Jede Bestellung muss unter Ihrem Namen abgewickelt werden. Wir sind ausschließlich für die Lieferadresse zuständig.
  • Zugelassene Nutzung unserer Lieferadresse: Bitte beachten Sie, dass unsere Lieferadresse nicht für andere Zwecke, als die Sendungslieferung zu uns, verwendet werden darf. Etwaige Ausnahmen, wie die Nutzung als Absenderadresse, müssen mit uns vorab besprochen werden. Sollten wir Kenntnis über eine solche Nutzung erlangen, so sind wir berechtigt auch für unzulässige Nutzung Gebühren zu erheben.
  • Wir sind nicht Ansprechpartner für eine etwaige Mehrwertsteuerrückerstattung. Bitte beachten Sie, dass nur der Verkäufer verbindliche Auskünfte im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuerrückerstattung geben kann. Auch für das Ausstellen nötiger Dokumente ist ausschließlich der Verkäufer verantwortlich.
  • Für Regeln zur Ausfuhr von Sendungen aus Deutschland, ist der deutsche Zoll zoll.dezuständig. Bitte beachten Sie, dass Sie nur von der Zollbehörde verbindliche Auskünfte bekommen können.
    Einige Wochen in 2015 verweigerte der Zoll den Ausfuhrstempel für Sendungen aus dem Onlinehandel. Inzwischen ist jedoch alles wieder wie zuvor. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite unter FAQ oder Aktuelles
  • Für Regeln zur Einfuhr von Sendungen in die Schweiz, ist die Eidgenössische Zollverwaltung ezv.admin.ch zuständig. Bitte beachten Sie, dass Sie nur von der EZV verbindliche Auskünfte bekommen können.
  • Lieferungen per Nachnahme: Lieferungen per Nachnahme nehmen wir nur entgegen, wenn diese vorher bei uns angekündigt, abgeklärt und bezahlt wurden. Alle Nachnahmelieferungen an miradlo-Versanddepot, welche diese Voraussetzungen nicht erfüllen, behandeln wir nach Ermessen. Bei höheren Beträgen gehen sie zurück an den Absender. Sollten wir entscheiden eine Nachnahme ohne Ankündigung anzunehmen, erheben wir einen Aufschlag auf unsere Nachnahmeannahmegebühr.
  • Lieferungen mit Identitätsprüfung: Wir versuchen auch bei solchen Lieferungen eine Annahme zu ermöglichen, können diese jedoch nicht garantieren.
  • Rücksendungen: Gerne leiten wir Rücksendungen und Retouren weiter.
    • Frankierte Rücksendungen, die Sie uns bringen, leiten wir gerne weiter. Manches gehört einfach zu unserem Service, je nach Größe und Lagerzeit bei uns, berechnen wir Gebühren für Retouren.
    • Pakete üblicher Größe (keine Speditionsaufträge) können auch von uns aus verschickt werden. Hierbei fällt das Porto des Zustelldienstes an.
    • Falls wir Sendungen adressieren und verschicken sollen, verlangen wir zuzüglich zum Porto, eine Bearbeitungsgebühr, siehe auch Gebühren .
    • Andere Rücksendungen, die beispielsweise an eine Spedition bezahlt werden müssen, können wir nicht für Sie übernehmen.
  • "Namenlose Pakete", öffnen wir und versuchen anhand des Lieferscheins oder Inhalts den Empfänger ausfindig zu machen. Gelingt uns das, so benachrichtigen wir den Empfänger wie gewohnt.
    • Wir erheben für nicht vollständig zuordnenbare Sendungen eine zusätzliche Recherchepauschale.
  • Briefe, Werbepost: Wir versuchen, so weit es ohne Sendungen zu öffnen offensichtlich ist, Werbepost von erwünschten Sendungen zu unterscheiden. Was für uns nach Werbepost aussieht benachrichtigen wir nicht, um unseren Kunden keine Kosten zu verursachen.
    • Kataloge und ähnliches heben wir gut zwei Wochen auf, danach entsorgen wir solche Post.
    • Wer bewusst Sendungen wie Kataloge bestellt, kann diese entweder auf Nachfrage in dieser Zeit bekommen, oder sollte uns im Vorfeld benachrichtigen.
    • Wir benachrichtigen nur Sendungen, die aus unserer Sicht ausdrücklich erwünscht sind. Ansonsten müssten wir die Kosten für unsere Aufwände auch für Werbepost in Rechnung stellen.
    • Kunden, die über jede Sendung auch kostenpflichtig informiert werden wollen, melden sich bitte bei uns, wir vermerken das dann im Kundenkonto und handhaben es entsprechend.
  • Nichtabholung einer Sendung: Wird eine Sendung, nach dreimaligem Ablaufen der Lagerfrist für diese Sendungsart, nicht abgeholt, so beauftragen wir ein Inkassobüro mit dem Eintreiben der angefallenen Kosten. Wir benachrichtigen vorher mehrfach und machen auf etwaige Lagerkosten aufmerksam.
    • Wir entscheiden je nach Situation, wie wir mit einer nicht abgeholten Sendung verfahren:
      • nach billigem Ermessen zurück an den Absender
      • bei verderblichen Waren: entsorgen auf Kundenkosten
      • Inanspruchnahme unseres Verwertungsrechts zur Deckung unserer Unkosten
    • Wenn es zur Übergabe an ein Inkassobüro kommt, schätzen wir unsere voraussichtlichen Kosten für die anstehende Lagerung bis zur Klärung und schlagen die bei Übergabe ans Inkassobüro als Gebühr auf.
  • Sie können Ihr erstelltes Kundenprofil jederzeit vollständig löschen. Die vom Kunden gelöschten Daten, werden nach den gesetzlichen Regeln des Datenschutzes auch bei uns in der Administration vollständig gelöscht, sofern keine Vorgänge mehr ausstehen.
  • Unsere AGB werden von Zeit zu Zeit aktualisiert. Wenn Sie eine Sendung an uns anliefern lassen, akzeptieren Sie hiermit, die zum Zeitpunkt der Auslieferung gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Das Datum der letzten Änderung unserer AGB, finden Sie nach der Überschrift an erster Stelle.

Zum Seitenanfang

Paket ans Versanddepot
liefern lassen