…am Aschermittwoch ist alles vorbei – Fasnet in Konstanz auch bei miradlo

android und tux auf dem Weg zur Straßenfastnacht in Konstanz - miradloAm Schmotzige und am Fasnetsmändig ist in Konstanz die fünfte Jahreszeit und Mäschgerle beherrschen die Straßen. Wir hatten daher auch an den beiden Haupttagen gekürzte Öffnungszeiten. Diese waren wie immer mit den Zustellern abgesprochen, um zu verhindern, dass versehentlich ein Paket zurück geschickt wird.

Doch auch bei uns:  …am Aschermittwoch ist alles vorbei. Der Alltag ist wieder für ein Jahr frei von Schtrooßefasnet.

In Konstanz gibt es keinen Karneval und keinen Fasching, sondern die schwäbisch-alemannische Fastnacht. Diese Bezeichnung gilt für eine andere Art als Karneval. Bei Fastnacht geht es ebenfalls darum vor der Fastenzeit zu feiern, es gibt sie im südwestdeutschen Raum, der Nordostschweiz und der Zentralschweiz.

Viele Mitarbeiter bei miradlo kommen hier aus der Gegend und an Fasnet sind wir als Mäschgerle unterwegs.

tux und android mit kleinen tux und auf dem Weg zur Straßenfastnacht in Konstanz - miradloUnter anderem waren ein Tux und ein Android bei der Straßenfasnet in Konstanz, siehe Foto. Tux ist das Maskottchen von Linux, das Betriebssystem, mit dem wir bei miradlo arbeiten. Android ist das auf Linux basierende Betriebssystem vieler Mobiltelefone.

 

Winter im Versanddepot außen und innen

Schneedeko im Schaufenster und im Januar teils sogar mit Schneefall außen und etwas Schnee vorm Schaufenster - miradlo Versanddepot KonstanzWir dekorieren ja immer mal wieder unser Schaufenster neu. Manchmal auch passend zur Jahreszeit. Seit Dezember haben wir eine Schneedekoration im Fenster. Wie hier in Konstanz üblich gab es Schnee im Dezember auch nur in den Schaufenstern.

Schneedeko im Schaufenster und im Januar teils sogar mit Schneefall außen - miradlo Versanddepot KonstanzIm Januar dagegen gab und gibt es zuweilen etwas Schnee, die Bilder zeigen teils den Schneefall, auch wenn es auf dem Weg vorm Laden noch überschaubar viel Schnee war.

Im Winter ist unser Schaufenster zu Öffnungszeiten fast gleich lang im Nachtlicht wie im Hellen - miradlo Versanddepot KonstanzDie Schneedeko passt auch im Dunkeln ganz gut. Das ist ja in den Wintermonaten ebenfalls sinnvoll, da es von unseren 15 Stunden täglicher Öffnungszeit an manchen Tagen fast ebenso lange dunkel wie hell ist.

Schneedeko im Schaufenster im Dezember noch ohne Schnee außen - miradlo Versanddepot KonstanzInsgesamt ist mal ein bisschen Schnee auch draußen hübsch und gehört zum Winter. Der Nachteil dabei ist allerdings im Laden. Die Päckchen aller Zusteller sind ebenso nass, wie die Wägen mit denen sie die Pakete bringen. Jeder Zusteller und jeder Kunde bringt Schnee mit in den Laden. So viel putzen wir sonst in einer Woche nicht, wie an einem Tag mit Schnee oder Schneeresten im Winter. Insofern ist es dann auch irgendwann wieder schön, wenn es wieder trocken ist.

 

Schön war’s – miradlo Weihnachtsfeier

Unsere Weihnachtsfeier mit dem Verfeiern der Kaffeekasse, fand dieses Jahr mit Mitte Januar verhältnismäßig früh statt. Wir feiern bewusst nicht vor Weihnachten, wie schon vergangenes Jahr ausgeführt.

miradlo Weihnachtsfeier - immer nach Weihnachten, mit Cocktails & mehrWie bei uns üblich, waren wir im Globetrotter in Konstanz, dort gibt es nicht nur tolle Cocktails mit und ohne Alkohol, sondern auch auf den Punkt gegarte Steaks. Das Essen war toll und die perfekte Grundlage für den ein oder anderen Cocktail.

miradlo Weihnachtsfeier - immer nach Weihnachten, Mitarbeiter und BegleitungWir alle haben den Abend genossen. Wir, das ist das miradlo-Versanddepot-Team und bei denen, die mögen eine Begleitung.
Auf den Fotos gibt es einen kleinen Eindruck unseres Abends.
Es hat erneut geklappt sich über unzählige Themen fernab vom Arbeitsalltag zu unterhalten. Wir hatten alle Spaß an diesem Abend. Manche beschlossen den Abend nach Essen und einem anschließenden Cocktail.

miradlo Weihnachtsfeier - immer nach Weihnachten, mit Steaks & mehrDie Mehrheit beließ es nicht bei einem Cocktail und  manche von uns kamen erst gegen Morgen nach Hause.  Konstanz hat ja noch mehr Stellen als den Globetrotter und ein kleiner Spaziergang durch’s Schneetreiben hat auch was.

Soviel öffentlich über unsere Weihnachtsfeier. Wer noch etwas wissen mag, fragt uns selbst. Das miradlo-Versanddepot-Team war vollständig anwesend, deshalb hatten wir ja ausnahmsweise bereits ab 18 Uhr geschlossen.

…nette Kleinigkeiten von Kunden – Lächeln, Trinkgeld, Süßes

Wir haben viele Stammkunden, die regelmäßig zu uns kommen. Der Kontakt mit diesen ist damit vielfach intensiver, als beispielsweise an einer Supermarktkasse. Rund um Pakete, Händler und Zustelldienste entwickeln sich auch immer mal wieder etwas längere Gespräche.

Je nach Händler, Lieferung und Zustelldienst kommt es auch des öfteren vor, dass uns erzählt wird, wenn etwas nicht geklappt hat. Oft können wir auch nichts tun oder helfen, denn beispielsweise eine Sendung, die nicht bei uns ist, die können wir auch nicht herbei zaubern. Manchmal können wir jedoch Tipps geben. Hin und wieder können wir bei einem Problem helfen.

Wir mögen es, wenn wir merken, dass unsere Kunden zufrieden sind. Manchmal gelingt es, dass selbst Kunden, die zunächst genervt waren, lächelnd den Laden verlassen. Allein schon, weil uns das Arbeiten mit zufriedenen Kunden Spaß macht, sind diese unser Ziel.

Es kommt vor, dass es einen speziellen Kundenwunsch gibt, den wir erfüllen können. Wir freuen uns über jedes Danke nach einem Tipp. Kommt nach etwas Speziellem für einen Kunden, eine Frage nach dem Preis, weisen wir auch mal auf unsere Kaffeekasse hin.

Manche unserer Kunden stecken einfach so regelmäßig Trinkgeld in unsere Kaffeekasse. Gerne nehmen wir das an und freuen wir uns darüber. Unsere Kaffeekasse füllt sich im Lauf des Jahres so, dass wir damit auch mal gemeinsam feiern gehen können.

Geschenke, Trinkgeld von Kunden im miradlo-Versanddepot in KonstanzHin und wieder kommen Kunden, nach einem aus ihrer Sicht besonders guten Service, irgendwann und bringen uns etwas Süßes oder auch mal Kaffee. Eine Auswahl zeigt unsere Fotomontage: Schokolade, schweizer Schokolade, Kuchen und Konditoreiwaren waren da schon dabei.

Natürlich haben auch wir nicht nur nette und zufriedene Kunden. Wir haben jede Woche neunzig Stunden Kundenkontakt. Mit manch einem Kunden lässt sich ein Problem leicht lösen, andere machen uns für Probleme mit Händlern oder Zustellern verantwortlich. Zuweilen gibt es, ganz ohne ein Problem, einfach schwierige oder anstrengende Kunden.

Wir haben insgesamt jedoch überwiegend Kunden, bei denen wir gern danke sagen. Sei es für ein Lächeln, ein Trinkgeld oder ein nettes süßes Geschenk.

 

Sommerloch und saure-Gurken-Zeit

Es ist Sommer, es ist Ferienzeit, in der Schweiz ist morgen am 1. August auch noch Feiertag. Letztes Jahr, als der schweizer Nationalfeiertag auf einen Samstag fiel, war bei uns nicht viel mehr los, also auch sonst an Samstagen. Mal sehen, ob es sich dieses Jahr, an einem sonst ruhigen Montag,  stärker auswirkt.

Sauregurkenzeit, Sommerloch?

Im Journalismus wird die Sauregurkenzeit mitten im Sommer auch als Sommerloch bezeichnet.
Ein bisschen ruhiger ist es bei uns derzeit schon, so wie auch schon letztes Jahr in der Haupturlaubszeit. Aber das ein oder andere Päckle kommt weiterhin bei uns an.

Sommerloch nutzen um den Sommer zu genießen, Bodensee Bodman - miradlo Lieferadresse KonstanzWir haben als Symbolbild daher keine sauren Gurken, sondern ein Gurkenkrokodil.

Der Vorteil der Saure-Gurken-Zeit ist daher, dass man nichts verpasst und ohne schlechtes Gewissen irgendwo am Wasser den Sommer genießen kann. Wir wünschen allen Mitlesenden einen schönen Sommer, wo auch immer sie ihn verbringen.

Der Bus, der Bus!

Bushaltestelle mit Bus vor der Tür, es kommt häufig ein Bus, miradlo Versanddepot Konstanz, Lieferadresse Ein Kunde kommt in den Laden, um ein Paket abzuholen. Das ist nicht überraschend, denn das machen wir den ganzen Tag.

Dieser Kunde ist jedoch ganz aufgeregt und die Ausgabe geht nicht schnell genug: „Der Bus, der Bus!“
Ja, der Bus kommt wahrscheinlich gleich, aber so ist es eben. Hier kommt alle fünf Minuten ein Bus, niemand bei uns ist daher sonderlich beeindruckt, wenn jemand sich sorgt den Bus zu verpassen.

„Der Bus, der Bus!“ führte wie gewohnt dazu zu antworten: „Keine Angst, der nächste Bus kommt wenige Minuten später.“

Bushaltestelle mit Bus vor der Tür vom miradlo Versanddepot, Kurzparkplätze nur wenige Meter entfernt, Lieferadresse in Konstanz„Nein, nicht ich will den Bus erreichen, mein Auto steht so, dass der Bus keinen Platz hat anzuhalten.“

Günstige und ungünstige Park- und Halteplätze

Ok, das ist schlecht, aber sorry, auch dann können wir nicht schneller ausgeben, als es eben geht. Deshalb bitte, es gibt Stellen, die sind nicht geeignet um da zu parken.

Wir sagen allen Kunden, dass es vorm Gebäude Kurzparkplätze gibt. An den Seitenlinien der Wollmatinger Straße gibt es weitere Parkplätze, die Straße gegenüber unseres Ladens hat ebenfalls einen Parkstreifen.

Bushaltestelle, Kurzparkplätze nur wenige Meter daneben, Radweg, Gehweg vorm miradlo Versanddepot Konstanz, LieferadresseEs gibt noch weitere Halteplätze, die zwar verboten sind, aber auch da gibt es noch eine Rangfolge. Es gibt die Stellen, an denen es zwar verboten ist, aber nur wenig stört. Und es gibt die Stellen, die stark behindernd sind und die daher wirklich auf gar keinen Fall genutzt werden sollten.

Direkt vor unserem Laden ist ein Gehweg, der darf nicht befahren werden. Je nach Fahrzeug und den Fähigkeiten des Fahrers kann es klappen, den Gehweg zu befahren und niemanden zu behindern. Dann bleibt das Risiko, dass die Ortspolizei vorbei kommt, es wären dann 10 Euro fällig.

Bushaltestelle vor miradlo, der Bus kommt, miradlo Versanddepot Konstanz, LieferadresseEine doofe Idee ist der Radweg vor unserem Laden, denn in Konstanz sind ganzjährig, um jede Uhrzeit, Radfahrer unterwegs, die den Radweg dann nicht mehr befahren können. Steht doch mal ein Auto auf dem Radweg, fahren Radfahrer drumherum, das ist nicht gut, aber immerhin noch möglich.

Die mit Abstand blödeste Idee ist jedoch der Haltebereich der Bushaltestelle. Hier vor unserem Laden kommt zumindest tagsüber alle 5 Minuten ein Bus. Abends sind es auch mal 10 Minuten bis der nächste Bus kommt. Aber es gibt keine Zeit, in der man davon ausgehen kann, dass man nicht den Bus behindert, wenn man sein Auto an der Haltestelle parkt.

5,11 Meter Pegelstand in Konstanz – Hochwasser am Bodensee

Pegelstand Hochwasser 5,11 m in Konstanz am Bodensee, Juni 2016Heute mal was fernab von Lieferadresse und Versanddepot, stattdessen etwas aktuell aus Konstanz, Hochwasser:
Hohe Pegelstände am Bodensee sind teils normal, weil der Wasserstand ganz natürliche Veränderungen im Jahresverlauf hat. Aber es gibt Pegelstände, die als Hochwasser gelten, weil sie an vielen Stellen an Grenzen kratzen, Pegelstände in  Konstanz an der Imperia:

  • Imperia mit Pegelstandsanzeige, Hochwasser 5,11 m in Konstanz am Bodensee, Juni 2016Pegelnullpunkt 391 Meter über Meeresspiegel
  • Höchststand 5,91 Meter,
  • mittlerer Stand 3,46 Meter
  • Niedrigster Stand 2,26 Meter, Februar 1858
  • Hochwasser am Bodensee 5,65 Meter 24.05.1999 und 11.06.1999
  • 5,11 Meter Pegelstand in Konstanz heute am 19. Juni 2016

Seit einigen Tagen können die Schiffe Statt nach unten ins Boot im Gondelehafen geht's geradeaus, Hochwasser 5,11 m in Konstanz am Bodensee, Juni 2016zum Untersee nicht mehr ab Konstanz fahren, sie passen nicht mehr unter der Rheinbrücke durch. Das ist eins der Anzeichen für Hochwasser. Aktuell ist es hier in Konstanz nicht besorgniserregend, der derzeitige Wasserstand liegt noch im Rahmen, der baulich weitgehend gesichert ist.Wasser fast auf Weghöhe, Hochwasser 5,11 m in Konstanz am Bodensee, Juni 2016

Trotzdem sieht man teils ungewöhnliche Blickwinkel: Schwäne, die fast schon auf gleicher Höhe wie Spaziergänger sind, das Wasser ganz nah an der Oberkante mancher Wege, im Gondelehafen geht es vom Steg aus nicht mehr abwärts um in die Boote einzusteigen, sondern nur geradeaus. Der Pegelstand an der Imperia wird von vielen besucht, selbst schauen, was aktuell angezeigt wird, machen ganz viele.

Schwäne fast auf Spaziergangshöhe schwimmend, Hochwasser 5,11 m in Konstanz am Bodensee, Juni 2016Bis zum Jahrhunderhochwasserjahr 1999 fehlt noch viel, 54 Zentimeter sind noch ein großes Stück. Bislang prognozieren Experten nicht mehr als 5,20m.
In Form einer Tankanzeige findet man den Wasserstand auf der Seite Bodenseetankanzeige.
Eins der letzten Schiffe, das vor einigen Tagen noch unter der Rheinbrücke durch Richtung Untersee durchkam, zeigt ein Video von Karsten Meyer auf Facebook.

 

…aber da steht doch Montag bis Samstag 8 – 23 Uhr

Wir haben montags bis samstags von acht Uhr morgens bis abends um elf Uhr geöffnet. Auf der Webseite und in E-Mails an Kunden weisen wir auch auf Feiertage hin, an denen diese Zeiten nicht gelten.

An der Ladentür gibt es vor und an Feiertagen jeweils ein Schild, was auf den Feiertag hinweist.

Im Nebenhaus klingelt jemand am Feiertag

Unsere Visitenkarten haben keine Feiertagshinweise und gestempelte Benachrichtigungskarten unseres integrierten Paketshops werden auch in Feiertagswochen mit dem Stempel:

An Feiertagen geschlossen, Schild informiert, miradlo-VersanddepotMo-Sa 8-23 Uhr

ausgegeben.

Lange Zeit dachten wir, dass damit für alle Kunden klar wäre, dass auch wir an gesetzlichen Feiertagen geschlossen haben.

Dieses Jahr am Karfreitag klingelt jemand im Wohnhaus des Hauses Nummer 23, neben unserem Laden. Die Haustüre wird geöffnet und gefragt, was die Person denn möchte:
„Auf der Benachrichtigungskarte steht der Paketshop hat Mo-Sa von 8-23 Uhr geöffnet. Heute ist Freitag, da ist ein Schild am Laden, dass jetzt geschlossen sei, das verstehe er nicht.“
Der Hausbewohner erklärt dem Menschen, dass Karfreitag ein gesetzlicher Feiertag sei, an dem eben auch Paketshops geschlossen hätten.

„Das ist nicht in Ordnung, ich bin extra gekommen um mein Paket zu holen, auf der Karte steht Montag bis Samstag. So ein Kiosk hätte ja schließlich auch offen.“

Ups

Ja, der ein oder andere Kiosk hat an Feiertagen geöffnet, auch Tankstellen und Restaurants haben da häufig geöffnet. Wir haben jedoch einen Laden vergleichbar mit der Post oder einem Einzelhandelsgeschäft. Deshalb haben wir an gesetzlichen Feiertagen auch weiterhin geschlossen.

Ich fragte, was es denn für eine Person war, weil ich eine Erklärung suchte, warum jemand glaubt, wir hätten an Karfreitag geöffnet. Der Kunde war ein Mann mittleren Alters nach Optik und Sprache zu urteilen, stammte er aus Deutschland. Also weder ein verwirrter Studi, noch jemand aus einem Kulturkreis, der Karfreitag nicht kennt.

An Feiertagen geschlossen, dann ist das Gitter vom miradlo-Versanddepot geschlossenGanz kurz habe ich, wie immer bei Unklarheiten, überlegt, ob der Fehler bei uns liegen kann. Doch in diesem Fall sehe ich das nicht, deshalb weiterhin:

  • wir werden nicht auf Visitenkarten drucken lassen, dass wir an Feiertagen geschlossen haben
  • wir werden keinen Stempel für Paketshop-Benachrichtigungen bestellen, der darauf hinweist, dass wir an Feiertagen nicht geöffnet haben

…die haben bis elf geöffnet…

Samstagmorgen kurz vor elf Uhr morgens sieht ein Mitarbeiter, wie jemand von jemand gegenüber auf den Laden zu rennt, beim Straße überqueren nimmt er nicht die Ampel, es scheint sehr eilig zu sein.

Der Kunde kommt in den Laden: „Gut, dass ich es noch geschafft habe, ihr habt ja bis elf Uhr geöffnet.“

Unser Mitarbeiter kontert: „Ja, wir haben bis elf geöffnet. Bis elf Uhr abends, also bis 23 Uhr.“ 😉

Rennen wäre nicht nötig gewesen, der Kunde hätte noch zwölf Stunden Zeit gehabt.

Wir kennen es, dass wir gefragt werden, weil jemand nicht glauben will, dass wir täglich bis 23 Uhr geöffnet haben. Aber, dass jemand um elf Uhr morgens rennt, weil er noch rechtzeitig ankommen will, das passiert doch nicht so oft. 🙂

von gegenüber betrachtet, miradlo-Versanddepot, die Lieferadresse Konstanz, FrühlingWir kommunizieren immer 8 – 23 Uhr, um Verwechslungen auszuschließen, aber in diesem Fall, ging es trotzdem schief. Aber lieber einmal gerannt, obwohl es nicht nötig war, als vergeblich vor der geschlossenen Tür zu stehen.

Hin und wieder kommt es vor, dass Kunden außerhalb der Öffnungszeiten anrufen oder auch vorbei kommen. Meist bekommen wir jedoch Rückmeldungen wegen kundenfreundlicher Öffnungszeiten.

Lieferservice für Lebensmittel und Konstanz – foodo ist wohl pleite

Wir hatten die Idee mit einem Lieferservice für Lebensmittel in Konstanz und betrieben den miradlo-Lieferservice von Juli 2013 und ließen ihn 2015 noch auslaufen. Das Interesse an sich war da, aber wirtschaftlich ließ es sich nicht betreiben.
foodo (kein Link, da die Seite wohl nicht mehr lange online sein wird) belieferte von September 2015 bis April 2016, und berichtete zunächst von wachsenden Umsätzen. Doch offenbar passte die Gewinnmarge nicht. Noch Mitte April gab es Meldungen mit Erweiterung in die Schweiz und in weitere deutsche Städte, doch noch im April berichteten blick.ch und der Südkurier, dass es vorbei ist, falls sich nicht noch ganz schnell ein Investor findet.

Wir beschlossen Ende 2014, dass wir langsam aber sicher unseren Lieferservice auslaufen lassen, Anfang 2015 begann foodo mit ersten Lebenszeichen, ab September lieferten sie dann. Wir betrieben unseren miradlo Lieferservice ohne große Investitionen, mit geringen Kosten für Miete und nur wenig Personal, wir wollten es vorsichtig angehen, um zu sehen, ob sich das mit Gewinn betreiben lässt.

Lieferservice für den alltäglichen Einkauf

miradlo-Lieferservice Konstanz, Produkte, von 2013 bis 2015Wir hatten Ideen, einen Onlineshop und trafen Annahmen, wie es wirtschaftlich möglich wäre. Unsere Ideen, dass es Kunden gäbe waren korrekt. Aber vieles andere passte nicht:

  • Kunden bestellen nicht gern über einen Onlineshop, sie wollen ihren Einkaufszettel schreiben und nicht Produkte suchen müssen
  • Kunden mögen das Sortiment nicht, sie hängen an gewohnten Produkten
    • fast alle Kunden wollen mehrere Artikel, die es nicht gibt
      • Joghurt soll von Alnatura sein
      • Fisch aus dem Aldi
      • Windeln vom DM
      • Kekse aus dem Edeka
      • Getränk in einer Größe, die nur der Rewe führt
    • wir hatten die Idee das zu ermöglichen und hofften, dass wir pro Einkauf für mehrere Kunden mit rund drei zusätzlichen Geschäften auskämen, aber das reichte im Schnitt eben nicht
  • es ist viel Werbung nötig, damit viele auf die Idee kommen, dass es einen Lieferservice gibt
    • Werbung durch den Shop selbst ist nahezu unmöglich, denn der Begriff Lieferservice ist in Suchmaschinen von den großen Anbietern belegt, die die diversen Pizzalieferdienste und ähnliches betreuen
    • Werbung kostet daher immer zusätzlich
  • viele Kunden bestellten, wenn sie gerade mal krank waren, im Alltag kauften sie doch lieber selbst ein
  • ältere Kunden nutzten nicht den Onlineshop, sondern gaben eher regelmäßige Bestellungen bei Lieferung auf
  • rentabel ist es nicht möglich, alle Produkte anzubieten, die sich Kunden wünschen, dafür gibt es zuviele verschiedene Produkte aus den verschiedensten Geschäften
  • nur mit einem eingeschränkten Sortiment gibt es zu wenige Kunden
    • denn „nur die Gemüsekiste“ gibt es von anderen Anbietern
    • „nur die schweren Getränke“ liefern diverse Getränkelieferanten
    • das Sortiment eines Lebensmittelmarkts liefern manche der Märkte selbst, je nach Einkaufshöhe sogar ohne Aufschlag für die Lieferung
  • unterm Strich blieb, es rechnet sich für uns nicht

miradlo-Lieferservice Konstanz, von 2013 bis 2015Wir nehmen an, dass es bei einem Riesen wie Amazon klappen könnte. Ein Unternehmen, welches sich leisten kann, mehrere Jahre intensiv in solch ein Projekt zu investieren, ohne dass es ein Plus gibt.
Für uns war es spannend zu sehen, wie foodo dasselbe begann, was wir gerade aufgegeben hatten. Selbst von außen betrachtet war ersichtlich, welch enorme Investitionen foodo in das Projekt steckte, wir waren uns sicher, dass es so schief gehen muss. Allerdings dachten wir schon, dass foodo länger durchhält, von September bis April ist schon ein sehr schnelles Ende.

Unsere Idee:

Wir liefern dir, was du willst, wann du willst.

Diese Idee war gut, aber sie ist für ein kleineres Unternehmen hier nicht rentabel umsetzbar.

Bedarf für einen Lieferservice

Seit foodo aufhört, bekommen wir vermehrt Anfragen, ob wir nicht noch einen Lieferservice hätten. An den obigen erklärten Punkten hat sich jedoch nichts geändert, daher werden wir weder Lieferservice, noch Einkaufsservice mit Abholung und auch kein Lädelesortiment mit den wichtigsten Basisprodukten mehr anbieten.

Am ehesten hätte eine Art Genossenschaft eine Chance, wenn sich tausend Personen zusammen täten, und einem Unternehmen zum Jahresanfang das Geld geben, was das Unternehmen hierfür für ein Jahr braucht, dann könnte das klappen.

Jahresfeiern müssen nicht vor Weihnachten sein – miradlo Weihnachtsfeier im Februar

miradlo als Unternehmen gibt es ja bereits seit 2004. Als es erstmals auch Mitarbeiter gab, kam das Gespräch im Herbst auf eine Weihnachtsfeier. Wir fanden es alle eine gute Idee, mal einen Abend unabhängig vom Arbeitsalltag miteinander zu verbringen.

miradlo Weihnachtsfeier - immer nach Weihnachten, mit Mitarbeitern und BegleitungAber es sprach vieles gegen eine traditionelle  Weihnachtsfeier im November oder gar Dezember. In diesem Zeitraum finden alle anderen Weihnachtsfeiern statt, noch eine Feier ist den meisten zu viel, eine Terminabstimmung mit einer Handvoll Mitarbeiter kaum möglich. In den Kneipen, die interessant sind, müsste man wohl im Juli schon reservieren, wenn man in der Zeit einen Tisch möchte.

Deshalb fand bereits die erste miradlo-Weihnachtsfeier erst im neuen Jahr statt. Je nachdem wie Fastnacht liegt, planen wir es noch vor Fasnet ein, sonst eben kurz danach, so wie dieses Jahr, als wir am 13. Februar unsere Weihnachtsfeier hatten.

miradlo Weihnachtsfeier - immer nach Weihnachten, mit Cocktails & mehrZur miradlo-Weihnachtsfeier gehören nicht nur Mitarbeiter, sondern auch eine Begleitung, deshalb werden selbst unsere Stammkunden nicht alle Gesichter kennen. Wir feiern immer im Globetrotter in Konstanz, dort gibt es nicht nur tolle Cocktails mit und ohne Alkohol, sondern auch wunderbare Steaks.

Dank Kaffeekasse ist ein Teil eines solchen Abends bereits finanziert. Denn Kaffee,  Getränke und Kekse stehen bei miradlo im Arbeitsalltag allen kostenlos zur Verfügung.

Wir hatten alle Spaß an diesem Abend, verbunden mit wunderbaren Cocktails, tollem Essen und ganz vielen Gesprächen, fernab vom Arbeitsalltag.

Ape-Treffen in Herznach, ländlich – Apelina-Adventskalender 18

Beim Ape-Treffen im Herbst 2015, auf dem Eichhof in Herznach, Aargau hatten wir Wetterglück und es war ein tolles Oktoberwochenende.

apelina_on_tour_apetreffen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_adventskalender_18Unser Apelina-Adventskalender zeigt täglich die Apelina on tour. Einige Fotos stammen vom Ape-Treffen, andere zeigen die Apelina unterwegs in der Schweiz. Im Adventskalender sind keine Bilder von der Apelina in Konstanz, alle Beiträge zur Apelina zeigt die Suche nach apelina. Jeder Beitrag im Adventskalender hat zusätzlich zum Foto noch einen Teil eigenen Textbeitrag, heute mal tatsächlich vom Ape-Treffen.  Artikel aktualisiert im Dezember 2016:

Ape-Treffen in Herznach, ländlich

Apetreffen ländlich, klasse - apelina_impressionen_kuehe_eichhof_herznach_ag_apetreffen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_10_03_173126Klar, ‚auf dem Eichhof irgendwo im Aargau‘, das klang auch schon im Vorfeld nach Hof, doch es war noch ländlicher, als ich erwartet hatte. Bei einer Landwirtschaft hatte ich mit ‚irgendwo ist da nebenbei noch ein Stall‘ gerechnet.

 

Apetreffen ländlich, klasse - apelina_on_tour_traktor_apetreffen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_10_02_175846Aber Kühe, die abends auf ihrem Heimweg zum Stall quer über den Platz laufen, nur durch ein Absperrseil getrennt, damit hatte ich nicht gerechnet. Schnuffige Esel ganz nah, riesige Traktoren und das alles zusätzlich zu all den motorisierten Bienen. (Biene sagen Ape-Fahrer, weil Ape das italienische Wort für Biene ist.)

Apetreffen ländlich, klasse - eichhof_impressionen_apetreffen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_10_02_172908Eine tolle Kombination für das Treffen, ländliche Umgebung mit vielem, was  schon da zu gucken gab, die ganzen Dreiräder, sonniges Wetter, nette Menschen beim Treffen und eine Top-Verpflegung.

Wie die Bilder zeigen, sind auch die dort genutzten Landmaschinen ziemlich groß im Vergleich zu einer kleinen Apelina.

Apetreffen ländlich, klasse - eichhof_impressionen_kuh_ganz_nah_apetreffen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_10_03_173249Die Kühe spazierten auch nicht träge vor sich hin, sondern hatten teils ein gutes Renntempo drauf. Es waren auch viele Kälber dabei, daran hatte ich beim Fotos machen nicht so richtig gedacht. Kurz hatte ich Bedenken, als die Frau Kuh mir doch sehr nahe kam. Das Foto ist nicht von einer Superkamera mit Zoom, das ist ein Foto meines Mobiltelefons, da gab es keinen Zoom. Die Frau Kuh war auch erst zufrieden, als ich größeren Abstand hielt, ich vermute sie hatten Bedenken, dass ich eins der Kuhkinder in Gefahr bringen könnte.

apelina_impressionen_kuehe_eichhof_herznach_ag_apetreffen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_adventskalender_18Der Ausflug war eindrücklich und hat sich gelohnt. Valentin und sein Team haben das toll hinbekommen, dort gibt’s auch noch viel mehr Fotos.

Nachtrag: Leider gelang es uns in 2016 nicht, ein Ape-Treffen zu besuchen. Die Faszination mit vielen kleinen Bienen ist schon noch was ganz eigenes. Bei den kleineren Ausflügen hier in der Umgebung gab es trotzdem oft lächelnde Gesichter, wenn wir mit Apelina unterwegs waren. Das unterscheidet sich deutlich vom Autofahren zur reinen Fortbewegung. Bezüglich der Strecken sind die kleinen Straßen zwischen den Dörfern in der nahen Schweiz ideal für die Apelina. Wenn nur kurze Strecken mit maximal erlaubten 80 km/h sich mit innerorts abwechseln, dann kann die Ape mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h meist mit dem Verkehrsfluß mithalten.