…ein Tresor ist geblieben – miradlo seit 2004

In unseren Räumen war vorher eine Pfandleihe. An vielen Stellen waren die Räume daher sehr geschlossen, die Fenster vergittert und manch eine Wand teilte Verkaufs-, Aufenthalts- und Lagerbereiche voneinander ab. Unsere Räume sollten sowohl Arbeitsplatz, als auch Ausstellungsraum sein. Das erforderte intensive Umbaumaßnahmen. 2004 gab es auch noch keinen Balkon, die Fassade war stark renovierungsbedürftig, insgesamt also eine Optik, die eher wenig einladend wirkte.

Um die bestehenden Räume, die zuvor ganz anders genutzt wurden, für unsere Zwecke einzurichten, fielen zunächst einige Wände. Wir begannen damit  Wände einzureissen und einen großen Schuttcontainer zu füllen. Die ehemalige Pfandleihe war schon einige Zeit nicht mehr gründlich renoviert worden, so passte es gut, dass wir alles von Grund auf neu machten. Angefangen bei der Verkabelung und Elektrik, über tapezieren, streichen usw. Rund ein Jahr später,  wurde das ganze Haus auch außen renoviert und wir ließen einen Balkon anbauen.

Von der damaligen Pfandleihe erbten wir einen 800kg-Tresor. Ursprünglich stand der Tresor hinter einer Wand. Doch wir entfernten ja fast alle Wände, deshalb steht dieses nicht ganz zierliche Stück seither mitten im Raum. Während Umbauten und auch manchmal noch später bei Renovierungsarbeiten, war unser Tresor im Weg und es wäre praktisch gewesen, ihn zu verschieben. Das ist jedoch nicht möglich, nach Einbau des Tresors wurde der Boden neu verlegt. Schon die 800 Kilogramm wären kaum zu bewegen, in den Boden eingelassen, verhindert jedwedes Verschieben. Da uns der Tresor immer mal bei Arbeiten störte und er sehr groß ist, bekam er schon zu Baustellenzeiten den Namen Hagrid. (Wer Harry Potter kennt, versteht, wie es zu diesem Namen kam.)

Genutzt haben wir Hagrid, unseren Tresor, in all den Jahren, überwiegend als Schrank, denn so viele Wertgegenstände gibt es in unseren Räumen nicht, um einen so großen Tresor zu füllen. Doch wann immer etwas einbruchssicher aufbewahrt werden soll, dann kommt es natürlich in den Tresor. Das ist natürlich auch für unser miradlo-Versanddepot, die Lieferadresse praktisch.

Unser Schaufenster mit dem Thema Baustelle, kam im Lauf der Jahre öfter vor. Anfangs ganz bewusst mit einer Baustellendekoration während des ersten Umbaus. Später gab es jedoch außen nochmals die ein oder andere Baustelle, so dass noch einige weitere Fotos zusammenkamen. Daraus entstanden die Bilder dieser Galerie, die Fotos sind in ihrer größeren Ansicht jeweils beschriftet. Und natürlich sind auch Bilder von Hagrid dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.