Apelina fährt zum Ape-Treffen nach Herznach, AG, CH

Apelina mit Schild fürs Apetreffen - von Konstanz zum Ape-Treffen - Herznach, Aargau, Schweiz - Lieferadresse

Artikel aus 2015: Öffnungszeiten ab September 2017: Di – Sa von 8-23 Uhr

Am Freitag, den 2. Oktober beginnt das APE-Treffen in Herznach, Aargau, Schweiz. Wir haben seit Mai unsere Apelina, die für Werbung in unserem Versanddepot zuständig ist.

Arbeit und Spaß lassen sich mit einer Ape prima verbinden. Da wir Montag bis Samstag von 8 bis 23 Uhr geöffnet haben, sind mehrtägige Ausflüge aufwändiger zu organisieren. Dieses Mal passt der Feiertag am Samstag perfekt zum Ape-Treffen, denn da haben wir geschlossen.

Apelina hübsch machen und Nase putzen fürs Apetreffen - von Konstanz zum Ape-Treffen - Herznach, Aargau, Schweiz - LieferadresseAb Freitag wird die Apelina also in der Schweiz unterwegs sein. Da sie nicht so schnell ist, mit höchstens 65 km/h, haben wir ihr für etwaig hinter ihr wartende Fahrzeuge ein Schild spendiert:

2. – 4. Oktober 2015

Apelina

fährt, so schnell sie kann, zum

APE-Treffen in Herznach, AG, Schweiz

Wir freuen uns riesig auf das Ape-Treffen. Vom Organisator Valentin und seiner Tuc Tuc, haben wir dieses Jahr auf Facebook viel über die Touren gelesen. Tuc Tuc, ist eine Ape, wie die Apelina, war jedoch auch schon auf einigen Pässen.

Die Apelina war diese Woche in der  Selbstwaschanlage, um sich hübsch zu machen, auch die Nase ist frisch geputzt. Das Wetter soll zumindest bis Samstag herbstlich schön bleiben, da bleibt die Nase sauber.

Sicherlich werden wir nach dem Ape-Treffen auch hier mit Fotos berichten.

Keine Mehrwertsteuerrückerstattung im Onlinehandel stört nicht Freihandelsabkommen CH-D

Ausfuhrschein nur noch für lokalen Handel - Mehrwertsteuerrückerstattung bei Ausfuhr aus D nach CH - miradlo Versanddepot - Die Lieferadresse

Wir schrieben ja bereits über die neue Praxisanweisung des Zolls „Keine Mwst-Rückerstattung am Zoll zur Schweiz bei Paketen über eine deutsche Lieferadresse“ und ergänzend berichteten wir „Zoll antwortet direkt auf Anfrage wegen abgelehnten Ausfuhrbestätigungen.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Freihandelsabkommen CH-EU

Ausfuhrschein nur noch für lokalen Handel - Mehrwertsteuerrückerstattung bei Ausfuhr aus D nach CH - miradlo Versanddepot - Die LieferadresseDas schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft Seco wollte diesbezüglich prüfen, ob diese Regelung gegen das Freihandelsabkommen CH-EU verstößt.

Gestern antwortete mir nochmals jemand von der Pressestelle Singen des deutschen Zolls. Ich hatte in meiner Antwort das Freihandelsabkommen erwähnt.

Die fachlich für diese Thematik zuständige Bundesfinanzdirektion Nord in Hamburg habe bereits vor Herausgabe der Praxisänderung rechtlich geprüft, ob diese neue Regelung möglicherweise gegen das Freihandelsabkommen CH-EU verstoße. Sie kam zum Ergebnis, dass das Freihandelsabkommen inhaltlich nicht betroffen sei. Freihandelsabkommen haben die Beseitigung von Zöllen und sonstigen Handelshemmnissen zum Gegenstand. Die nunmehr getroffene Entscheidung beträfe aber allein die Frage, inwieweit im Anschluss an Internet-Versandhandelsgeschäfte durch den Abnehmer/Käufer durchgeführte Beförderungen, von der in Deutschland zu erhebenden Umsatzsteuer als steuerfreie Ausfuhrlieferung befreit werden können.

An einer Stelle las ich mittlerweile, das schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft Seco, sei bereits zu dem selben Ergebnis gekommen. Eine Quelle in der Presse erschien mir nicht hinreichend, daher fragte ich auch dort selbst nach. Auch hier bekam ich innerhalb eines Tages eine Antwort:

Das SECO hat von den geänderten Regelungen der deutschen Steuerbehörden bezüglich der Bescheinigung der Ausfuhr von im Internet bestellten Waren aus Deutschland Kenntnis genommen.

Unsere Abklärungen haben folgendes ergeben:

  • Aufgrund der bisher vorliegenden Informationen gehen wir nicht davon aus, dass die neue Praxis das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und der EU verletzt.

  • Das Freihandelsabkommen schafft weder einen Rechtsanspruch auf Rückerstattung der deutschen Umsatzsteuer bei der Ausfuhr noch lässt sich daraus eine Verpflichtung ableiten, für Reisende ein vereinfachtes MWST- Verfahren einzuführen oder es aufrecht zu erhalten.

Was bedeutet das derzeit für die Ausfuhr?

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Derzeit wird Waren, die aus dem Internet-Versandhandel stammen vom deutschen Zoll keine Ausfuhr bescheinigt, die es bräuchte, um die Mehrwertsteuer erstattet zu bekommen.

Wie diese Regelung im Alltag auf Dauer umgesetzt wird, wie unterschieden werden kann, ob etwas aus dem Outlet bei Stuttgart oder aus dem Onlinehandel stammt, das wird sich noch zeigen.

Sehr angenehm fand ich die umgehenden Antworten, der schweizer und deutschen Behörden hierzu.

Sobald wir weitere Informationen bekommen, werden wir hier berichten.

 

Zoll antwortet direkt auf Anfrage wegen abgelehnten Ausfuhrbestätigungen

Hinweis Für Fälle des Internet-Versandhandels kommt keine Steuerbefreiung in Betracht, da die Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt sind: Eine steuerfreie Ausfuhrlieferung nach § 6 Abs. 3a Um- satzsteuergesetz gilt nur für Lieferungen, die der Ab- nehmer im persönlichen Reiseverkehr ausführt. „Ausfuhr im persönlichen Reiseverkehr“ setzt voraus, dass es sich regelmäßig um  Geschäfte über den Ladentisch handelt und  allein der Abnehmer die Beförderung des Liefer- gegenstands übernimmt. In Fällen des Internet-Versandhandels handelt es sich insbesondere auch nicht um Einkaufsfahrten, da der Ab- nehmer die Ware regelmäßig vom Drittland aus bestellt und sie auch bereits dort gekauft hat.

Gestern berichteten wir über die neue Praxisanweisung des ZollsKeine Mwst-Rückerstattung am Zoll zur Schweiz bei Paketen über eine deutsche Lieferadresse„. Die Berichte in der Presse waren ja auszugsweise, aber ich konnte keine vollständige Quelle der Handlungsanweisung finden, auch nicht auf der Webseite des deutschen Zolls.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Mit Anfragen per E-Mail bei Behörden habe ich die verschiedensten Erfahrungen. Lange gab es Antworten auch auf E-Mails höchstens per Post auf Papier. In den letzten Jahren, bekam ich jedoch immer häufiger freundliche und klare Antworten auf meine Fragen. Meist dauert es einige Tage, dann jedoch klappt es. Daher schrieb ich auch gestern an E-Mail-Adressen des Zolls, die für mich hierfür zuständig sein könnten. Ich hoffte nach einigen Tagen eventuell eine Antwort.

Der Zoll hat mich jedoch sehr positiv überrascht. Innerhalb von einer Stunde hatte ich zwei freundliche und erklärende Antworten. Das ist ein Top-Service, mit dem ich so nicht gerechnet hatte, deshalb auch hier noch einmal ein Dankeschön an die Mitarbeiter.

Hinweis Für Fälle des Internet-Versandhandels kommt keine Steuerbefreiung in Betracht, da die Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt sind: Eine steuerfreie Ausfuhrlieferung nach § 6 Abs. 3a Um- satzsteuergesetz gilt nur für Lieferungen, die der Ab- nehmer im persönlichen Reiseverkehr ausführt. „Ausfuhr im persönlichen Reiseverkehr“ setzt voraus, dass es sich regelmäßig um * Geschäfte über den Ladentisch handelt und * allein der Abnehmer die Beförderung des Liefer- gegenstands übernimmt. In Fällen des Internet-Versandhandels handelt es sich insbesondere auch nicht um Einkaufsfahrten, da der Ab- nehmer die Ware regelmäßig vom Drittland aus bestellt und sie auch bereits dort gekauft hat.An den Zollstellen hängt mittlerweile wohl der Hinweis, den ich als PDF vom Zoll zugesandt bekam, Wortlaut:

„Hinweis
Für Fälle des Internet-Versandhandels kommt keine Steuerbefreiung in Betracht, da die Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt sind:
Eine steuerfreie Ausfuhrlieferung nach § 6 Abs. 3a Umsatzsteuergesetz gilt nur für Lieferungen, die der Abnehmer im persönlichen Reiseverkehr ausführt.
„Ausfuhr im persönlichen Reiseverkehr“ setzt voraus, dass es sich regelmäßig um

  • Geschäfte über den Ladentisch handelt und
  • allein der Abnehmer die Beförderung des Liefer-
    gegenstands übernimmt.

In Fällen des Internet-Versandhandels handelt es sich insbesondere auch nicht um Einkaufsfahrten, da der Abnehmer die Ware regelmäßig vom Drittland aus bestellt und sie auch bereits dort gekauft hat.“

In der E-Mail stand noch, dass das keine im Wortlaut rechtsverbindliche Auskunft ist, klar, sonst könnten Mitarbeiter ja nicht zeitnah antworten, sondern müssten ihre Antworten erst juristisch prüfen lassen.

Laut der Pressestelle Singen des Zolls, wurde keine Pressemitteilung hierzu herausgegeben. Ergänzend wurden mir noch weitere Hinweise gegeben. Erstens, dass die Regelung nicht nur für den deutsch-schweizerischen Grenzraum gilt, sondern für das ganze Bundesgebiet. Eine zweite Ergänzung war, dass es bisher wohl an den zuständigen Stellen zur Abfertigung in der Praxis eine unterschiedliche Handhabung gab, weswegen eine einheitliche Regelung nötig wurde.

Aus meiner Sicht ist es nachvollziehbar, dass ein einheitlicher Umgang nötig ist. Allerdings bezweifle ich, dass die Regelung genau so stehen bleibt, da noch viele Fragen offen bleiben.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Von unseren Kunden weiß ich, dass es auch Bestellungen aus dem Handel in örtlicher Nähe zu Konstanz gibt. Nicht jeder Rechnung ist anzusehen, ob sie aus einem Ladengeschäft oder aus dem Onlinehandel stammt. Ich beneide die Beamten derzeit nicht, die damit tagtäglich umgehen müssen.

Auch wenn die Regelung bundesweit gilt, so betrifft sie unterm Strich, wohl doch überwiegend den deutsch-schweizerischen Grenzraum, denn nur dort lohnt sich die Mwst-Rückerstattung, selbst dann, wenn bei Einfuhr ins eigene Land wieder versteuert werden muss. Die Steuersätze der anderen angrenzenden Länder sind ja eher höher als unsere in Deutschland.

Alles in allem vermute ich, dass das noch nicht der abschließende Stand ist.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Keine Mwst-Rückerstattung am Zoll zur Schweiz bei Paketen über eine deutsche Lieferadresse

Presse: Deutscher Zoll verweigert Ausfuhr bei Nutzen einer Lieferadresse - keine Mwst-Rückerstattung

Bis letzte Woche hingen am deutschen Zoll zur Schweiz, nur die Hinweise, wie die Abwicklung bei der Ausfuhr von Waren aus Deutschland am zügigsten klappt:

  • Grenze in Konstanz-Kreuzlingen und Ausfuhrhinweise des deutschen Zolls, kein Hinweis auf LieferadressenHelfen Sie mit…
  • Ausfuhrkassenzettel
  • vollständig ausgefüllt
  • vorlegen mit
  • Name und Anschrift
  • Ausweis
  • unaufgefordert
  • vorzeigen und mitteilen,
  • wo sich die Waren befinden
  • Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Denn bislang konnte nach Bescheinigung der Ausfuhr von Waren aus Deutschland in die Schweiz, oft die Mehrwertsteuerrückerstattung durch die deutschen Onlinehändler genutzt werden. Manch ein Anbieter einer deutschen Lieferadresse wirbt damit, dass er nicht nur die Erstattung abnehme, sondern darüber hinaus kostenlos Sendungen entgegen nehme. Kostenlos stimmt so natürlich nicht, denn alle Anbieter wollen an ihrem Service verdienen.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

vom 11.9.2015 bis 14.10.2015  gültige Praxisänderung

Presse: Deutscher Zoll verweigert Ausfuhr bei Nutzen einer Lieferadresse - keine Mwst-RückerstattungDie Bundesfinanzdirektion Hamburg, die für Onlinehandel zuständig ist, habe am Freitag, den 11.9. eine nun gültige Praxisänderung heraus gegeben. Alle Zollstellen müssen sich zunächst an diese Regelung halten. Dabei sollen nur noch vor Ort gekaufte Waren unter die Ausfuhrregelung fallen. Diese Regelung betrifft den Bereich „Inanspruchnahme einer Mehrwertsteuerbefreiung durch Internethändler in der EU“.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Die Presse in der Schweiz berichtet, z.B: 20 Minuten, SRF und PC Tipp, auf der Seite des deutschen Zolls, dagegen bisher noch keine Hinweise hierzu.

Das Gesetz sei nicht ausführlich genug, um daraus abzuleiten, wie die Ausfuhr bei Lieferungen aus dem Onlinehandel zu regeln sei. Die Zollämter hätten daher seit zwei Jahren eine genauere Regelung gefordert. Wie ausführlich diese Praxisänderung auf den Onlinehandel eingeht und wie der Umgang sein soll, ist bisher wohl noch nirgends vollständig veröffentlicht. Auszugsweise soll die Praxisänderung wie folgt lauten:

„Danach gilt eine steuerfreie Ausfuhrlieferung nach § 6 Abs. 3a UStG nur für Lieferungen, die der Abnehmer im persönlichen Reiseverkehr ausführt. «Ausfuhr im persönlichen Reiseverkehr» setzt voraus, dass es sich regelmässig um Geschäfte über den Ladentisch handelt…“

Vorerst sollen wohl alle Rechnungen abgewiesen werden, die offensichtlich dem Onlinehandel entstammen. Das lässt Raum für weitreichende Spekulationen.

Das schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft Seco kläre laut Radio SRF 1, ob diese Regelung gegen das Freihandelsabkommen CH-EU verstößt.

Kunden aus der Schweiz, die online-Einkäufe, über eine deutsche Lieferadresse planen, können weiterhin einkaufen. Bei Waren, die sich vor allem wegen der Mehrwertsteuerrückerstattung lohnen, empfiehlt es sich im Moment besser abzuwarten. Möglicherweise hat die derzeitige Praxis nicht dauerhaft Bestand.

Wir werden weiterhin auch hier in unserem Blog berichten und informieren, falls es Neues gibt.

Aktualisiert: Seit dem 14. Oktober 2015 stempelt der Zoll wieder wie gewohnt.

Geschafft die Baustelle ist weg – wieder freie Zufahrt zu miradlo – der Lieferadresse

Baustelle beendet - Lieferadresse miradlo-Versanddepot, Bushalteplatz wurde neu asphaltiert

Seit heute sind die Arbeiten an der Baustelle für die Bushaltestelle vor unserem Laden abgeschlossen. Trotz Verspätung war es jetzt gerade mal  eine Woche,  die es dauerte, da gibt es andere Baustellen. Frischer schwarzer Asphalt ohne Löcher und Rillen ermöglicht den Bussen jetzt wieder problemloses Halten.

Damit sind auch die Kurzzeitparkplätze vor dem Gebäude wieder geöffnet und bei Anlieferungen und Abholungen nutzbar.
Auch wer mit dem öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) unterwegs ist und uns per Bus erreichen möchte hat die Haltestelle jetzt wieder direkt vor der Tür.
Es halten jetzt wieder die Linien 2, 3 und 12 tagsüber kommt etwa alle fünf Minuten ein Bus, der von hier aus ohne Umsteigen zum Bahnhof führt. Vom Bahnhof Konstanz aus klappt das hierher zu unserem Versanddepot ganz genau so.

miradlo – die Lieferadresse weiter mit Bushaltestellen-Baustelle vorm Haus

Baustelle, jetzt erstmal mit Wochenendpause, vor der Lieferadresse miradlo-Versanddepot, Bushalteplatz muss repariert werden

Die Planung bei dieser Baustelle vor unseren Räumen, war wohl schwierig. erst am Montag wurde informiert, dass es ab Dienstag eine Baustelle gibt, die bis Donnerstag dauere. Donnerstag passierte jedoch den ganzen Tag nichts, so konnte sie natürlich auch nicht fertig werden.

Freitag wurde vormittags asphaltiert, da kam bei uns die Hoffnung auf, die Baustelle könnte noch vorm Wochenende abgeschlossen werden. Tatsächlich hat das jedoch nicht geklappt, vor Montag geht also nichts weiter.

Die Kurzzeit-Parkplätze vor unserer Tür haben während der Baustellenzeit ein absolutes Halteverbot. Das ist nachvollziehbar und sinnvoll, wenn da gearbeitet wird. Ungeschickt hierbei ist, dass es jetzt an mehreren Tagen das Parken verbietet, ohne dass gearbeitet wird.

Für unsere Kunden mit großen Lieferungen gilt daher weiterhin: Bitte in den Laden kommen, wir finden eine Lösung fürs Einladen aller Sendungen.

Währungsanpassung 1 € : 1,20 CHF bei unserer Lieferadresse – miradlo Versanddepot

Euro, Schweizer Franken, Währung, Wechselkurs, € - CHF

Wir haben uns lange gewehrt, weil der Kurs mit 1 € – 1,10 CHF so gut passte.  Der Franken lag zwischenzeitlich mehrfach bei etwa  1 € – 1,09 CHF ging dann jedoch nochmal auf  1 € – 1,07 CHF. Mittlerweile pendelt er sich jedoch eher steigend bei über 1,10 CHF ein. Wir nehmen gerne Franken an, auch in Münzen, wir geben Wechselgeld bei Zahlung in CHF auch in Schweizer Franken zurück. Leider haben wir jedoch beim Wechseln in Deutschland Kosten, deshalb mussten wir jetzt umstellen.

Euro, Schweizer Franken, Währung, Wechselkurs, € - CHFAb Freitag, dem 11. September 2015 werden neu eingehende Sendungen in unserem System mit einem Kurs von
1 € – 1,20 CHF 
berechnet.

Verschiedene Währungskurse in einer Benachrichtigung

Alle Kunden, die noch Sendungen bei uns liegen haben, die bis zum einschließlich 10. September eingetroffen sind, können diese Sendungen noch zum alten Kurs bezahlen. Ein Paket für 4 € wird bei diesen Sendungen immernoch für 4,40 CHF ausgegeben.

Falls für solche Kunden morgen ein Paket für 4 € eintrifft, dann berechnet unser System ab dann den neuen Kurs von 1 € – 1,20 CHF, die Sendung kostet in Schweizer Franken 4,80 CHF.

In diesen Fällen, wäre der Gesamtpreis für zwei 4-€-Pakete dann 9,20 CHF. So steht es dann auch in unseren Benachrichtigungen. Unser System berechnet beim Sendungseingang und nicht bei Abholung.

Nach wenigen Tagen passt dann wieder alles, weil jede neu eingehende Sendung mit dem ab 11.9. geltenden Wechselkurs berechnet wird.

 Nachtrag 11.9.2015, 12:30 Uhr

Jetzt gerade melden die online-Zeitungen der Schweiz, der Kurs ging gerade erstmals über 1,10 CHF für 1 €. Wir haben also den perfekten Moment mit unserer Anpassung getroffen.

Baustelle vor unserer Lieferadresse dauert wohl doch noch länger…

2. Baustellentag mit duftendem Asphalt, vor der Lieferadresse miradlo-Versanddepot, Bushalteplatz muss repariert werden

Wie schon geschrieben, während der Baustelle an der Bushaltestelle vor unseren Räumen, sind zwar Anlieferungen und Abholungen weiterhin möglich. Allerdings stehen die Kurzzeit-Parkplätze direkt vorm Haus im Moment nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung.

Die erst diese Woche angekündigten Arbeiten, sollten heute abgeschlossen werden. Da jedoch jetzt um kurz vor 16 Uhr keine Bauarbeiter da sind, wird sich das wohl doch noch verzögern.

Wer große Sendungen abholen möchte und keinen günstig gelegenen Parkplatz findet, bitte kurz in den Laden kommen, wir finden eine Lösung. Auch diese Woche hatten wir bereits Palettenlieferungen und auch die konnten gut eingeladen werden.

3 Tage Baustelle und weniger Parkplätze vorm miradlo Versanddepot

Kurzzeitparkplätze im für 3 Tage nicht nutzbar - Baustelle vorm miradlo-Versanddepot, Bushalteplatz muss repariert werden

Seit heute morgen, dem 8. September 2015, wird der Bushalteplatz direkt vor unserem Laden repariert. Zuletzt waren die Rillen in der Busspur so tief, dass die Busfahrer Probleme hatten so zu halten, dass auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl gut ein- und ausgestiegen werden konnte.

Angekündigt wurde die Baustelle gestern, seit heute ist offensichtlich, dass die Kurzzeitparkplätze für das Gebäude im Moment nicht genutzt werden können.


Anlieferungen sind jedoch möglich auch Paletten können wir weiterhin annehmen. Die Fotos zeigen, wie die Zugänge derzeit aussehen.

Wer größere Sendungen abholen möchte, bitte bis einschließlich Donnerstag, 10.9. erst kurz in den Laden kommen, wir finden eine Lösung, wie eingeladen werden kann.

Seenachtsfest in Kreuzlingen und Konstanz zweiter Augustsamstag

Apelina bei Nacht, im Hintergrund das Seenachtsfest

Das Seenachtsfest in Konstanz und Kreuzlingen gehört zu den größten Veranstaltungen, die grenzüberschreitend in der Schweiz und in Deutschland stattfinden.
Die beiden Nachbarstädte haben jeweils ihren eigenen Veranstaltungsbereich, dort werden schon tagsüber Veranstaltungen geboten, es gibt Essen und Trinken während der ganzen Zeit. In Kreuzlingen geht das Fest bis Sonntag, in Konstanz beginnt es mit den Sommernächten ab Donnerstag.
Unter seenachtfest.de gibt es die Infos für  den deutschen Teil des Festes, fantastical.ch informiert über das Kreuzlinger Seenachtsfest.

Feuerwerk am See

Das Feuerwerk am See wird von beiden Städten gemeinsam gestaltet. Zunächst Apelina bei Nacht, im Hintergrund das Seenachtsfestkommen die Raketen von der jeweils einen Stadt, am Ende gibt es ein gemeinsames Finale.

Wer Eintritt bezahlt und ganz nah dabei ist, bekommt noch die passende musikalische Untermalung zum Feuerwerk. Viele Einheimische beschränken sich auf gute Plätze etwas weiter weg, an denen das Feuerwerk selbst immernoch wunderbar übers Wasser glitzert.

Verkehrsführung in Konstanz

Im Sommer ist es allen an Samstagen nicht ganz einfach zu Stoßzeiten durch Konstanz zu kommen. Am Seenachtsfest verstärkt sich das durch viele Besucher. Ab 19 Uhr ist die Innenstadt für jedweden Verkehr komplett gesperrt. Unser Versanddepot schließt daher am 8. August abends um 21 Uhr, denn ab dieser Zeit ist eine Anfahrt hierher sowieso nicht mehr möglich.

Nett hier. Aber waren Sie schon… – Ländle – Allgäu-Orient-Rallye

Rallyeteam mit "Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg."- Aufkleber

Die Allgäu-Orient-Rallye startete ja im Allgäu. Oberstaufen gehört zu Bayern, das Allgäu hat jedoch auch Gebiete die zu Österreich gehören und Teile gehören zu Baden-Württemberg. Das Team aus Konstanz, welches wir unterstützten kommt daher sowieso aus dem Ländle.

Schaufensterdeko - Wir können alles. Außer Hochdeutsch.Fast jeder kennt wahrscheinlich die Kampagne im Ländle:

Wir können alles. Außer Hochdeutsch.

Doch das ist nicht einzige Werbeaktion. Sehr nett, sind auch die Aufkleber:

Rallyeteam mit "Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg."- AufkleberNett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg?

Die Aufkleber bekommt man, wie manches andere, im Baden-Württemberger Onlineshop. Wir haben mit manchen dieser Artikel ja auch schon unser Schaufenster dekoriert.

Kurz vorm Start der Allgäu-Orient-Rallye, fiel mir noch ein, dass die „Nett hier.“-Aufkleber sich gut auf den Autos der Philanthropic Viators machen würden. Leider hatte ich nur noch einen, und es reichte nicht mehr, um weitere Aufkleber rechtzeitig zu bestellen. Doch immerhin das Mädelsauto war mit dem Aufkleber unterwegs.

Rallyeteam mit "Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg."- AufkleberFast hätte ich vergessen darüber zu berichten, doch heute gab’s auf Facebook einen Beitrag von BWjetzt, denn es war noch mindestens ein weiterer Aufkleber bei der Rallye dabei.


Im internationalen Feld der rund 500 Teilnehmer, gab es sehr gemischte Teams, bei weitem nicht nur aus Deutschland und der Schweiz. Unter anderem kamen einige auch aus Baden-Württemberg. Wer mehr über die Rallye erfahren möchte, findet einige Berichte im Netz, beispielsweise auch vom NDR.

 

Allgäu-Orient-Rallye – Team aus Konstanz am Ziel in Amman, Jordanien

Fahrerin des Mädelteams und Ute von miradlo am 8.5. -Team RallyeViators aus Konstanz bei der Allgäu-Orient-Rallye 2015 nach Amman, Jordanien

Wie schon berichtet, unterstützen wir mit unserem miradlo-Versanddepot das Team Philanthropic Viators aus Konstanz. Am 8. Mai starteten sie am Hafen in Konstanz. Gestern am 29. Mai war die Übergabe auch der Fahrzeuge in Amman, Jordanien, nach rund 6500 Kilometern.

Mit unserer IT von miradlo.com unterstützten wir, dass es auch im Blog der Rallyeviators regelmäßige Berichte von der Rallye gab. Die Infos kamen mal per SMS, mal per Whatsapp, mal über Facebook und an manchen Tagen nur über den per GPS verfolgbaren Standort.

Im Vorfeld wurden Spenden gesammelt und alle Unterstützer begleiteten das Team mit ihren Unterschriften, guten Wünschen und Logos auf den Fahrzeugen. Unterstützung gab es auch während der Rallye vielfach durch hilfsbereite Menschen. Das rauchende Mädelsauto beim Start in Konstanz hat es ebenso bis zum Ziel geschafft, wie die anderen beiden Ford Explorer des Teams.


Die Allgäu-Orient-Rallye gibt es auch bei Wikipedia, wenn auch noch nicht mit den ganz aktuellen Ergebnissen. Die Dankesfeier für alle Rallyeteilnehmer war auch erst heute. Auch in der Süddeutschen gibt es einen Bericht.
Alles in allem waren die häufigsten und regelmäßigsten Berichte verschiedenster Teams auf Facebook zu finden, das Team auf Konstanz findet auch dort unter Philanthropic Viators. Auf der Webseite gab es jedoch auch täglich einen Eintrag, inklusive Ziel Amman, Jordanien erreicht, Auto übergeben.

Irgendwann am Samstag, den 30. Mai kommen die Teilnehmer mit Flugzeug zurück, denn die Autos bleiben ja in Jordanien. Ebenso das Kamel, welches dieses Jahr das Team 77 Getriebesand gewonnen hat. Laut Facebook gibt es die Plätze 1,2,3 und 4, der vierte geht an alle die ins Ziel kamen.

...deshalb heißt es auch Wüstenrallye... - Team RallyeViators aus Konstanz bei der Allgäu-Orient-Rallye 2015 nach Amman, Jordanien