Paket kommt immer da an, wo man es möchte? – Paketbutler

Die Telekom wirbt jetzt wohl deutschlandweit für den Paketbutler. Dieser Packsack, der z.B. in einer Türzarge montiert werden kann, wurde jetzt rund zwei Jahre in kleinerem Rahmen getestet.

Paketbutler

  • Die Grundidee ist die Zustellung Zuhause, sofern die Wohnungstür im Inneren eines Hauses für Zusteller erreichbar ist.
  • Paketgröße und Gewicht müssen natürlich zum Packsack passen, angegeben wird bis 31,5 kg und die Maße 50 cm * 30 cm * 70 cm. Das gilt natürlich für alle Pakete eines Tages, die reinpassen sollen.
  • Alle Zustelldienste mit Ablageort sollen den Paketbutler nutzen können. Falls allerdings an einem Tag zuerst ein Paket von DHL kommt, muss das erst entnommen werden, bevor andere Dienste den Sack nutzen können.
  • Für DHL können auch Retouren über den Paketbutler abgewickelt werden.
  • Die Abstellgenehmigung für DHL ist durch Nutzung der zugehörigen App bereits integriert, für andere Zustelldienste muss die Genehmigung noch erteilt werden. Eine Übersicht, wo das für welchen Dienst möglich ist, gibt’s auf paketbutler.com. Genannt werden DPD, GLS, Hermes und UPS, das sind die wichtigsten Zustelldienste.
  • Der Sack ist feuerfest und schnittfest, daher wohl recht sicher in gängigen Treppenhäusern nutzbar.
  • Die Sendungen sind versichert.
  • Die Nutzungszeit bei Kauf oder Miete ist derzeit wohl 3 Jahre.

Pakete in allen möglichen Größen - miradlo VersanddepotDen Sack selbst kann man zur Zeit wohl für 99 € + Versandkosten bei der Telekom  bekommen, Normalpreis ist wohl 249 €.  Auf einer anderen Telekomseite steht 49 € + Versandkosten. Wie auch immer, das Ding kann man kaufen.
Mieten zu diversen Konditionen kann man den Paketbutler ebenfalls, in diesem Fall wohl nicht über die Telekom, siehe: Paketbutler

Vorteile des Paketbutlers

Für Menschen in Mehrfamiliengebäuden, in denen immer das Treppenhaus für Zusteller erreicht werden kann, ist der Paketsack gedacht.

Bekommt man üblicherweise nicht mehr als ein Paket an einem Tag und eher Lieferungen in Standardgröße, dann kann das einige Wege zur späteren Paketabholung in einem Paketshop sparen.

Nachteile des Paketbutlers

Wer nicht im passenden Mehrfamilienhaus wohnt, kann den Sack nicht nutzen, das ist kein Nachteil, sondern eben einfach gegeben. Alternativ kann da der Paketkasten vorm Haus passend sein.

Der Paketbutler muss zunächst angeschafft werden, je nach eigener Paketanzahl doch eine Hürde, wenn es nicht gerade ein Angebot gibt.

Das eigene Bestellverhalten und der dazugehörige Versand müssen zum Paketbutler passen. Wer immer mal wieder einzelne Lieferungen hat, zu dem passt es gut. Wer eher anfallweise größere Bestellungen tätigt, für diejenigen ist es schwieriger zu nutzen.

Nicht immer wird die Zustellung wie erhofft klappen. Unsere Erfahrung mit Paketen zeigt, dass die Paketgröße mit der Empfänger rechnen, oft ganz anders ist, als die tatsächlich versandte Paketgröße.

Päckle unterschiedlicher Größe - miradlo VersanddepotGrößere Sendungen, die eher lästig in einem Paketshop abgeholt werden müssten, passen auch nicht in den Paketbutler.

Paketbutler sinnvoll oder nicht?

Ob der Paketsack zu einem selbst passt oder nicht, kann und muss man selbst entscheiden. Für manche kann es sich lohnen und manch eine Beschwerde verhindert es sicherlich auch.

Götterbote und Mülleimer

Über Zustelldienste und was alles so nicht klappt, liest man viel. Egal welcher Anbieter, ob DHL, Hermes, GLS, UPS, TNT, DPD oder die Post, Beschwerden kommen regelmäßig vor. Wir können es aus unserem Versanddepot betrachtet nicht an einem Zustelldienst festmachen. Nach unserer Erfahrung sind die Anbieter insgesamt alle soweit in Ordnung. Ausnahmen und Probleme kommen jedoch je nach Zustellern, vor allem bei Aushilfen hin und wieder vor.

Was wir bisher noch nicht gehört haben, war die Zustellung in eine Mülltonne. Die Südwest Presse Ulm berichtet darüber:
Vielleicht, so scherzt er, sollte er einfach ein Schild auf den Mülleimer kleben: „Bitte keine Pakete ablegen“.

Hermes und Müll, Hermesauto wird aufgeladen - Zustelldienste - miradlo Versanddepot Von allen Zustelldiensten gab es schon Berichte, dass etwas schief ging. Auch von der Post gab es schon Berichte, dass Briefträger Post wegwarfen statt zuzustellen.
Unterm Strich sind das jedoch Ausnahmen, überwiegend klappt die Zustellung bei allen Anbietern durchaus.

Kurz nach der Meldung mit Hermesfahrer stellt in Mülleimer zu, sah ich wie ein Hermesauto quasi erstmal Müll war. Zu dieser Geschichte daher ein passendes Beitragsfoto.

 

 

Paketdienste in Innenstädten – verschiedene Lösungen

In Innenstädten mit Fußgängerzonen haben viele Städte Probleme mit den Lieferfahrzeugen der Zustelldienste und Speditionen. Konstanz hat Regeln mit Anlieferzeiten, allgemein darf von 6 bis 10 Uhr täglich angeliefert werden. Außerhalb dieser Zeiten sollen keine Fahrzeuge in die Fußgängerzonen fahren. Jedoch gibt in angrenzenden Bereichen auch wenig Haltemöglichkeiten. Seit 2016 gibt es daher für Zustelldienste spezielle Parkplätze von denen aus sie ausliefern können. Nach einigen Knöllchen klappt das wohl mittlerweile relativ gut. Berichte aus Konstanz direkt, konnte ich nicht finden, aber beispielsweise berichtete die Wirtschaftsförderung Konstanz in Tübingen wie es läuft und dort berichtete dann auch die Presse.

miradlo-Transportrad vor der Versanddepot-Filiale in Gottmadingen-RandeggIn Konstanz liefert beispielsweise GLS mittlerweile in einigen Teilen der Altstadt mit einem Transportrad aus. DHL testet in Frankfurt ebenfalls Lastenräder, meines Wissens gibt es bisher in Konstanz jedoch noch keine von DHL.

In Hamburg hat beispielsweise UPS einen feststehenden Container, von dem aus die Sendungen ausgeliefert werden.

Beim Hochwasser im Jahr 2000 war der Damm zur Insel Reichenau so überschwemmt, dass keinerlei Verkehr mehr darüber möglich war. Damals lieferte beispielsweise UPS auch per Ruderboot aus. Mittlerweile ist der Damm zur Insel erhöht, so schnell wird es Boote daher nicht mehr brauchen.

In Konstanz gibt es passend zum Thema Lastenrad ein Mietsystem für Lastenräder, TINK. So können auch Privatpersonen auch mal ohne Auto etwas transportieren.

Unser miradlo-Versanddepot liegt nicht direkt in der Innenstadt, insofern ist es sowohl mit Auto, wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen.

Wann kommt bei euch die Post?

Die Frage „Wann kommt bei euch die Post?“ gehört zu den häufigsten Fragen, die wir bekommen, wenn jemand etwas dringend erwartet. Unsere Antwort verwundert viele:

Wir bekommen von morgens bis spätabends Pakete

Speditionen, manchmal mit Platzproblemen - Zusteller beim miradlo-Versanddepot, der Lieferadresse in Konstanz Es gibt bei uns nicht „die“ Post. Am ehesten trifft „die“ Post auf den Briefträger zu, dieser bringt Briefe und kleinere Sendungen, der kommt meistens vormittags. Noch vor dem Briefträger kommen ab kurz nach 8 Uhr Speditionen mit größeren Sendungen.

DHL, manchmal zugestellt, Zusteller beim miradlo-Versanddepot, der Lieferadresse in Konstanz Vieles kommt zu uns per DHL, da gibt es mehrere Varianten. Der Zusteller, der an sich hier in der Straße zustellt, kommt zu uns eher nachmittags. Aber meist bekommen wir morgens mit den Zustellern für Großkunden unsere Pakete. Alles was per DHL Express kommt, kann zwischen frühem Vormittag bis zum Spätnachmittag eintreffen.

UPS und DPD kommen etwa um die Mittagszeit. GLS bringt Pakete meistens am Nachmittag. Hermes kommt selten vor 19 Uhr, es kann aber auch mal 21 Uhr werden.

Es gibt noch einige weitere Kurierdienste, diese kommen überwiegend verteilt im Laufe des Tages.

GLS, manchmal im Doppelpack - Zusteller beim miradlo-Versanddepot, der Lieferadresse in Konstanz Am Samstag kommen normalerweise keine Speditionen. Manche Zustelldienste wie GLS, stellen ebenfalls nicht samstags zu. Aber „die“ Post mit Briefen und DHL mit Paketen kommen, ebenso wie Hermes, immer auch samstags.

Wann kommt mein Paket?

Zur Frage, „wann kommt mein Paket?“, können wir daher gar nichts sagen und nicht weiterhelfen. An den meisten Tagen, treffen bei uns von morgens um acht Uhr bis abends um 21 Uhr Sendungen ein. Wer daher nur nach dem Paket fragt, aber nicht weiß mit welchem Zustelldienst etwas ankommen soll, dem können wir meist gar nicht weiterhelfen.

Speditionen für größere Lieferungen - Zusteller beim miradlo-Versanddepot, der Lieferadresse in Konstanz Wir können nur etwas sagen, wenn jemand fragt ob beispielsweise DPD schon da war. Schon bei DHL ist es schwierig, denn meist wissen die Kunden nicht, ob DHL oder DHL Express. DHL können wir beantworten, ob die schon da waren. Aber DHL Express hat keinen eindeutigen Rhythmus, es gibt Tage an denen sie vormittags kommen, mal nachmittags, und manchmal gar nicht.

Daher wie schon zur Frage „Ist mein Paket schon da?„, wir können nur selten sehr viel weiter helfen. Meistens können wir nur sagen: „wir benachrichtigen umgehend, sobald etwas eintrifft“, aber bis dahin können wir zwar spekulieren, aber keine sinnvollen Prognosen machen.

Lieferroboter der schweizer Post – Elektroautos der deutschen Post – Soziale Medien

Screenshot Lieferroboter, CH-Post und Video DPDHL - miradlo Versanddepot, die LieferadresseKürzlich warb die deutsche Post, DPDHL mit Elektroautos unter anderem auf twitter. An sich ein moderner Schritt und sicherlich eine gute Sache. Allerdings, wie sie selbst auf Facebook mit Foto schrieben, war das erste elektrische Postfahrzeug nicht 2016, sondern bereits 1908 unterwegs.

Allerdings klang es nicht mehr ganz so toll, als ich nahezu zeitgleich von den selbstfahrenden Lieferrobotern der schweizer Post las. Auch die schweizer Post schrieb unter anderem auf twitter. Auch die nzz berichtete über Pöstler ohne Hand und Fuß.

Zwar nicht mit einem Lieferroboter, aber ein Video von einem düsenden Postfahrzeug hat auch DPDHL zu bieten.

Die schweizer Lieferroboter können übrigens sogar den ÖPNV nutzen und üben gerade Tram zu fahren.

Die Nutzung der sozialen Medien ist mittlerweile auch bei den traditionellen staatlichen, bzw. ehemals staatlichen Unternehmen angekommen und wird genutzt. Die deutsche Post war bis 1995 staatlich, die schweizer Post ist bis heute ein staatliches Unternehmen.

Deutsche Lieferadresse, Zoll und Pakete aus China oder USA

Sendungen innerhalb der EU sind bei uns auch als Lieferadresse immer problemlos. Wenn Kunden, die in der Schweiz wohnen jedoch aus Ländern außerhalb der EU bestellen, meist kommen Sendungen aus China oder den USA, dann können Pakete am Zoll gestoppt werden.
Je nach Sendung bekommt der Kunde die Nachricht, die Sendung läge bei der Zollübergabestelle in Konstanz oder es müsste noch etwas getan werden, das Paket läge bei der DHL Express-Zollabfertigung in Leipzig.

Zollübergabestelle Konstanz, Hafen

Zollübergabestelle am Hafen in Konstanz - Lieferadresse Pakete miradlo Versanddepot Bei der Zollübergabestelle in Konstanz bleiben Sendungen nicht sehr lange liegen und die Öffnungszeiten entsprechen auch bei weitem nicht denen unseres Versanddepots. Wenn der Zoll informiert, sollte man daher zügig reagieren, sonst geht die Sendung zurück.

Abholen beim Zoll können nur die Empfänger selbst, da sie auch erklären müssen was drin ist und mit einer Rechnung zeigen, was es gekostet hat.
Wir werden öfter mal gefragt: aber nein, wir können das nicht mal eben abholen.

DHL Express-Zollabfertigung in Leipzig

Bleibt ein Paket dort hängen, dann fragt die Zollabfertigung nach. Bei Sendungen an unsere Adresse, gehen sie häufig davon aus, wir seien gewerblicher Importeur und verlangen dann die EORI-Nummer. Die Pakete für unsere Kunden sind ja auch keine von gewerblich importierten Sendungen, sondern gehen an Privatpersonen. Wenn das der Fall ist, dann möchte der Zoll die Adresse einer Privatperson in der EU, der die Sendung zugeordnet wird.

Verschickt wird die Sendung wenn alles klappt, dann durchaus hier an unser miradlo-Versanddepot, also die ursprüngliche Adresse, die auf dem Paket steht. Häufig werden solche Pakete mit Gebühren ausgeliefert. Da bitten wir um vorherige Information, wie bei allem was wir bar vorhalten müssen, unsere Gebühren, stehen auf unserer Webseite unter Preise (die zweite Tabelle enthält Gebühren).

Deutsche oder andere EU-Privatadresse

Hafen in Konstanz gegenüber der Zollübergabestelle - Lieferadresse Pakete miradlo VersanddepotWir haben immer mal wieder Rückfragen von Kunden zu dieser Zollabfertigung und auch die Frage, ob wir nicht eine Privatadresse haben, die sie dafür nehmen könnten.
Das können wir nicht. Natürlich haben die Personen hier bei uns eine deutsche Privatadresse. Aber die Person, die für ein Paket genannt wird, sagt damit, dass sie eine private Sendung bekommen hat. Selbst von etwaigen rechtlichen Problemen mal abgesehen, wenn wir für viele Kunden unsere Privatadresse angeben würden, dann bekämen wir angeblich so und so viele Pakete regelmäßig privat. Spätestens da hätten wir dann das Problem, dass uns das als gewerblich angerechnet würde.

Schweizer Adresse geht nicht

Wir haben bei der DHL Express-Zollabfertigung schon nachgefragt, nein, eine schweizer Privatadresse geht nicht, da es um Sendungen geht, die nicht in die Schweiz geliefert würden.

Wenn ein Kunde aus der Schweiz, eine Privatperson mit Wohnsitz in der EU kennt, die für ihn als EU-Empfänger die Sendung annimmt, dann kann mit einer solchen Adresse, das Paket auch an unsere Lieferadresse verschickt werden.

Wer niemanden mit einer Privatadresse in der EU kennt, denen können wir leider auch nicht weiter helfen, dann geht die Sendung zurück. Wir hatten jedoch bisher meist Kunden, die persönlichen Kontakt zu Personen haben, die in Deutschland, Italien oder anderen EU-Ländern leben.

DHL Paket geht verloren – Kunde steht im Regen

Einer unserer Kunden stand bei uns im Laden, weil er dachte unsere Benachrichtigung sei vielleicht nicht angekommen, denn laut DHL-Sendungsinformation war vor einigen Tagen sein Paket zugestellt worden. Bei uns war jedoch kein Paket für ihn, obwohl die Sendungsverfolgung zugestellt behauptete.

Aus unserer Sicht war klar, wir wollen das klären, unser Kunde soll nicht umsonst zu uns kommen. Wir hatten eine Sendungsnummer und schauten zunächst selbst nochmal:

Es gibt eine Standardsendungsverfolgung von DHL, dort stand:

  • Paket zugestellt am, um, in Filderstadt
    • Filderstadt? Nun, kein Wunder, dass das Paket nicht hier ist.
  • Unsere Idee, wir reklamieren das Paket bei DHL mal eben über ein Webformular, klappte nicht. Denn das Webformular kann nur der Absender ausfüllen. Der Empfänger kann nicht reklamieren.
  • Der Empfänger kann nicht reklamieren? Das wollte ich nicht glauben, ich fragte per twitter bei dhl nach.
    • @dhl_paket „Hat Empfänger Sendung nicht erhalten, sollte dieser Widerspruch einlegen. Also mitteilen, dass Sendung nicht vorliegt.“
      • Das war ja meine Idee, aber übers Web geht das nicht. Ich probiere es telefonisch.
      • Irgendwann habe ich wohl alle Fragen des Automaten von DHL passend beantwortet, ich habe auch keine Warteschleife von 17 Minuten, nach der ich auch schon aufgab, sondern ich bekomme einen Mitarbeiter. Ich schildere mein Problem und die Sendungsnummer.
        • Ja, sonst sei er schon zuständig, aber sein System sei abgestürzt, er könne jetzt auch nichts tun. Ich sage, nun dann gebe ich ihm die Sendungsnummer und er meldet sich, wenn das System wieder geht. Nein, das gehe ich, er denkt, wenn ich es gegen Abend nochmal versuche, könnte das System wieder gehen, dann kann jemand die Sendungsnummer eingeben.
        • Einige Stunden später irgendwann ein Mitarbeiter, der eine Sendungsnummer eingeben kann:
      • Ergebnis, nun DHL ist nicht zuständig, denn das Paket sei ja von DHL-Express geliefert worden.
      • Klar, da das Paket gar nicht hier ist, weiß ich natürlich auch genau, wer es geliefert hat.
      • DHL-Express ist natürlich eine andere Telefonnummer, da muss ich dort anrufen.
      • Nun, an diesem Tag nicht mehr, denn DHL-Express hat auch andere Telefonzeiten.
      • Eine kurze Recherche zeigt, DHL-Express hat eine eigene Sendungsverfolgung, das Paket hat jetzt nicht mehr die Info „Filderstadt“, stattdessen steht ein Name, wer das Paket angenommen hätte.
      • Nächster Tag, erneuter Telefonversuch mit der Nummer, die DHL mir gab. Das geht nicht, nach diversen automatischen Fragen, bekomme ich den Hinweis, DHL-Express sei nicht zuständig, ich solle DHL anrufen.
      • Nun, von denen hatte ich ja die Nummer, ich suche also selbst nach DHL-Express-Nummern. Mittlerweile weiß ich schon, unterschieden wird:
        • DHL
        • DHL Express
        • Brief
        • Paket
        • Inlandsabsender
        • Auslandsabsender
      • DHL lässt Paketempfänger im Regen stehen, Empfänger ist ja nicht Vertragspartner. :(Danke DHL, dass ich ohne all diese passenden Informationen gar keinen Kontakt und keine Information bekomme. 🙁
    • Ich frage nochmal bei @dhl_paket nach, weil ich das kaum glauben will und bekomme die Antwort:
      • „Eine Nachforschung kann immer nur von unserem Vertragspartner veranlasst werden. In der Regel vom Absender.“
      • Ich bin verwirrt, für mich habe ich jetzt zwei widersprüchliche Aussagen und frage nochmal nach:
    • @dhl_paket „Natürlich muss der Absender den Widerspruch einlegen. Dieser hat ja auch richtiger weise die Nachforschung eingeleitet.“
      • Anscheinend kann der Empfänger doch nicht reklamieren, das klang zwar für mich anders, aber gut, egal, ich probiere es weiter.
    • Irgendwann habe ich wohl alle Fragen des Automaten von DHL-Express bei der richtigen Nummer passend beantwortet, ich schildere mein Problem und die Sendungsnummer.
      • Ja, das Paket sei ja dem Empfänger übergeben worden.
      • Ähm, nein, denn der Empfänger wäre einer unserer Kunden, das Paket kam aber nicht hier an.
      • Nun, ich solle doch mal beim Nachbarn fragen.
      • Mittlerweile ist mehr als eine Woche vergangen und der Ausliefertag war ein ganz normaler Arbeitstag. Den Zusteller von DHL-Express, der immer zu uns kommt habe ich schon gefragt, er hatte an dem fraglichen Tag Dienst, eine versehentliche Nachbarschaftszustellung scheidet also auch aus.
        Das versuche ich dem DHL-Express-Menschen zu erklären.
      • Antwort, nun dann fragt er jetzt beim Zusteller nach.
      • Super, großes Kino.
      • Diverses Hin und Her alle paar Tage, dann fast drei Wochen nach angeblicher Paketzustellung, bekomme ich eine Mail von DHL-Express:
      • „Wir haben unsere Recherchen nunmehr abgeschlossen. Offensichtlich konnte der Kurier vor Ort auch nicht zur Klärung beitragen.Die Sendung haben wir nunmehr als verloren erklärt.“
      • Prima, das ist das Ergebnis, was ich vor über 10 Tagen schon am Telefon sagte. Auf meine Rückfrage, was jetzt passiert:
      • „Wir haben einen Verlustvorgang eröffnet und unsere Kollegen in England informiert. Nach deren Information, die uns heute morgen übermittelt wurde, erwartet DHL England nunmehr die Verlustanzeige des Versenders verbunden mit den entsprechenden Nachweisen. „
      • Nee, oder? Dasselbe Spiel nochmal nur diesmal mit DHL England?
      • Zunächst einmal schrieb ich an DHL-Express, dass ich sehr unzufrieden mit dem Vorgehen sei.
      • Bevor ich weitere Schritte unternahm kam ein Anruf von DHL-Express, eventuell sei das Paket aufgetaucht, allerdings sähe es so aus, als habe niemand bemerkt, dass das Paket vermisst werde. Deshalb gehe es jetzt wohl als Retoure an den Absender zurück, der dann ja auch wüsste, dass das Paket nicht angekommen sei.
      • Unsere Kunden schrieben also an den Verkäufer, denn jetzt konnten wir nicht mehr helfen.
      • Unterm Strich:
      • Fast vier Wochen später, bekamen unsere Kunden vom Verkäufer den Kaufbetrag erstattet.

DHL bitte ändert euren Umgang mit falsch zugestellten Paketen

DHL-Paketboxen können sehr hübsch sein, aber Paketempfänger lässt DHL im Regen stehen.
Es ist mir ein Rätsel, wie ein Unternehmen dieser Größe, solche Prozesse haben kann, um ein Paket als vermisst zu erklären.

DHL gehört sonst bei uns zu den zuverlässigsten Zustelldiensten, meist klappt die Zustellung von Sendungen auch einfach. Aber das Vorgehen, wenn etwas schief geht, gehört mit zum schlechtesten Service, den ich mir vorstellen kann.

DHL, eure Paketboxen sind teils richtig hübsch, aber eure Kunden, die nicht euer Vertragspartner, weil nur Empfänger sind, die lasst ihr im extrem im Regen stehen.

Zeitfenster von Paketdiensten

Wir bekommen als Lieferadresse für schweizer Kunden, Sendungen von allen Paketdiensten, diversen Speditionen und Kurieren. Immer häufiger bieten Zustelldienste wie DHL, DPD, GLS und andere ein Zeitfenster in dem Kunden voraussichtlich ihr Paket bekommen.

Grundsätzlich ist es für Kunden ja hilfreich, wenn sie ein Paket erwarten, zu wissen, wann es voraussichtlich zugestellt wird. Manche können dann einplanen in dieser Zeit Zuhause zu sein.

DPD-Zeitfenster

DPD bietet unter anderen diesen Service an. Letztens kam eine E-Mail eines unseres Kunden, die diese von DPD bekommen hatten:
„Zwischen 10:51 Uhr und 11:51 Uhr kommt Ihr DPD Paket“. Für uns als Lieferadresse ist es egal, wir sind von 8-23 Uhr da. Für private Kunden kann es helfen.

Paketübergabe nur innerhalb des Zeitfensters

Päckle und Pakete im miradlo Versanddepot, der Lieferadresse in KonstanzDer DPD-Zusteller kam mit mehreren Paketen unter anderem mit diesem, er war leider bereits um 10:48 Uhr da und hätte mir das Paket gerne ausgehändigt. Das war jedoch nicht möglich, er musste bis 10:51 Uhr warten, denn sein Buchungsscanner ermöglichte nicht, mir das Paket vor 10:51 Uhr auszuhändigen.

Die Grundidee verstehe ich, wenn jemand plant Zuhause zu sein, wenn ein Paket kommt, soll der Zusteller nicht früher als geplant mit dem Paket wieder gehen. Aber wenn er dann bei uns im Laden oder bei jemand vor der Tür steht und ein Paket aushändigen will, da ist es schon sehr schräg, wenn das Gerät nicht ermöglicht, das Paket auch auszuhändigen.

Bisher habe ich das nur bei DPD erlebt, dass es nicht möglich ist ein Paket zu übergeben, weil der Moment vor dem angegebenen Zeitfenster liegt. Aber ich kann auch nicht ausschließen, dass es auch bei anderen Anbietern eine solche Funktion gibt.

Auf meine Anfrage hierzu über twitter meinte DPD, sie werden es weiter geben, ich bin mal gespannt, wie schnell sich das ändern wird.

Kleinere frankierte Retouren nehmen wir kostenlos an – Apelina-Adventskalender 13

Auf diesem Bild ist die Apelina fast schon Zuhause in Konstanz. Zumindest sehen kann man Konstanz von dort oben in Kreuzlingen, Thurgau, Schweiz aus bereits. Ebenso wie man von Konstanz aus manchmal im Winter zartes Weiß dort sehen kann, während Konstanz nur Matschwetter hat.

Unser Apelina-Adventskalender zeigt täglich die Apelina on tour. Einige Fotos stammen vom Ape-Treffen, andere zeigen die Apelina unterwegs in der Schweiz. Im apelina_bodensee_ausblick_kreuzlingen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_adventskalender_13Adventskalender sind keine Bilder von der Apelina in Konstanz, alle Beiträge zur Apelina zeigt die Suche nach apelina. Jeder Beitrag im Adventskalender hat zusätzlich zum Foto noch einen Teil eigenen Text. Artikel aktualisiert im Dezember 2016:

Kleinere frankierte Retouren nehmen wir kostenlos an

apelina_bodensee_ausblick_see_kreuzlingen_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_adventskalender_13Wer Waren bestellt hat natürlich hin und wieder auch etwas, was zurück gesendet werden muss. Retouren mit einem Rücksendeetikett des Onlineshops nehmen wir kostenlos an. Solche Retouren können wir meist DHL,  Hermes oder anderen Zustelldiensten wie DPD, UPS und GLS mitgeben, die kommen sowieso täglich, daher bieten wir die Weitergabe an den passenden Zusteller gern als Service gratis an.

Bei größeren Sendungen, wie den Retouren von Paletten oder anderen Paketen ähnlicher Größe berechnen wir eine Lagergebühr, falls nicht Anliefer- und Abholtag derselbe sind. Wie bei allem versuchen wir unseren Kunden entgegen zu kommen, ganz kostenfrei können wir solche Sendungen jedoch aus Platzgründen nicht annehmen.

Hin und wieder kommt es vor, dass Händler von Onlineshops Retouren nur akzeptieren, wenn der Kunde diese selbst bezahlt frankiert. Pakete, die mit DHL innerhalb von Deutschland verschickt werden, können direkt über uns verschickt werden.

Kommen unsere Kunden selbst um ein Paket zurück zu senden, dann kostet es nur das Porto. Sollen wir dagegen ein Paket öffnen, frankieren und umetikettieren so berechnen wir hierfür eine Gebühr.

Bei Rücksendungen ins Ausland oder per Spedition können wir Tipps geben, direkt abwickeln können wir diese jedoch nicht. Die Organisation solcher Retouren müssen Kunden selbst übernehmen.

Unsere aktuellen Preise, auch die Höhe etwaiger Gebühren stehen immer unter Preise auf unserer Webseite.

Sendungen an Heiligabend – Apelina-Adventskalender 9

Apelina am Lavendelfeld, irgendwo im Kanton Zürich, Schweiz.

Unser Apelina-Adventskalender zeigt täglich die Apelina on tour. Einige Fotos stammen vom Ape-Treffen, andere zeigen die Apelina unterwegs in der Schweiz. Im Adventskalender sind keine Bilder von der Apelina in Konstanz, alle Beiträge zur Apelina zeigt die Suche nach apelina. Jeder Beitrag im Adventskalender hat zusätzlich zum Foto noch einen Teil eigenen Text:

Sendungen an Heiligabend

apelina_lavendelfeld_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_adventskalender_09Artikel aktualisiert im Dezember 2016:

In Deutschland müssen alle Geschäfte an Heiligabend um 14 Uhr schließen, das gilt auch für uns. Nach unserer Erfahrungen kommen jedoch nach 12 Uhr weder Zusteller noch Kunden. Daher schließen wir um 13 Uhr.

Wer Sendungen aus den Tagen davor hat, kann gerne morgens ab 8 Uhr zum Abholen kommen.

DHL kommt sonst bei uns sonst teils nachmittags, das gilt jedoch nicht für Heiligabend. DHL liefert an Heiligabend jedoch nur noch Sendungen mit Priorisierung aus. Alle sonst noch eintreffenden Pakete werden erst nach den Feiertagen ausgeliefert.

apelina_lavendel_schweiz_miradlo_lieferadresse_versanddepot_2015_adventskalender_09Daher werden auch die Zusteller von DHL früher Feierabend haben als sonst. Unser Zusteller sagte uns zu, dass er bis 12 Uhr mit den letzten Sendungen vor den Feiertagen kommen wird.

Bei allen anderen Zustellern wissen wir es nicht genau, die kommen jedoch voraussichtlich ebenfalls vor 12 Uhr. Wer also noch hofft oder zugesichert bekam, dass eine Sendung an Heiligabend, dem 24. Dezember eintreffen wird, plant die Abholung bitte nicht vor 12 Uhr, wir können Sendungen erst ausgeben, wenn wir sie eingebucht haben, das bedeutet erst ab etwa 12:15 Uhr können wir die letzten Sendungen an diesem Tag auch sicher ausgeben. Wer trotzdem früher kommt, muss ausnahmsweise mit Wartezeiten rechnen.

Grenzüberschreitende Pakete, verbeulte Päckchen und Onlinehändler die ihren Versand auslagern

Bei unserer Lieferadresse kommen die verschiedensten Sendungen an. Viele Pakete kommen aus Deutschland, aber grenzüberschreitende Pakete mit und ohne Verzollungsinformationen sind keine Seltenheit.

Auffällig z.B. bei Amazon-Paketen ist die Professionalität der Verpackung. Die Verpackungen nutzen die Maße der Paketgrößen von Zustelldiensten optimal aus, und liegen fast immer gerade an der Obergrenze, so dass gerade noch der günstigere Preis möglich ist. Auch das Innenleben ist meist perfekt und besteht überwiegend aus leicht und günstig zu entsorgender Pappe und Papier. (Wobei Verpackungsentsorgung bei uns für alles außer Europaletten gratis ist.)

Paket mit tollem Aufdruck, der für den Inhalt wirbt- miradlo Versanddepot Auch die Zustelldienste unterscheiden sich deutlich. Einerseits gehört ein bisschen Glück dazu, dass ein professioneller Zusteller ausliefert. Aber auch die Gesamtorganisation ist unterschiedlich effektiv. Rücksendungen über DHL werden ebenso schnell und einfach eingescannt und ein Beleg über die Annahme gedruckt, wie es bei der Annahme klappt. Hermes dagegen ist prima bei der Anlieferung, bei Rücksendungen müssen die Zusteller vieles von Hand ausfüllen.

Päckle mit Unfall, Grenzpaket aus UK - Inhalt war erstaunlicherweise unbeschädigt - miradlo VersanddepotDeutlich unterscheiden sich Sendungen von privaten oder halb-privaten Anbietern, die über Portale wie ebay anbieten. Oft sieht man da irgendeinen eher unpassenden Karton, der mit viel Klebband gerade so an die Sendung angepasst wird.

Schäden bei professionell verpackten Sendungen gibt es fast nie, auch nicht bei zerbrechlichen Inhalten. Bei anderen Paketen gibt es häufiger vom Zustelldienst nach-verpackte und entsprechend markierte Sendungen und insgesamt sind verbeulte Päckchen schon immer wieder zu finden.

Wer nicht nur privat versendet, sollte sich daher überlegen, zumindest den Versand auszulagern und einem professionellen Anbieter zu überlassen. Manche Verpackung ist eher ein Hingucker, andere führt eher zu Sorgen um den Inhalt.

Fulfillment für alle Aufgaben rundum den Versand

Kartonentsorgung bei unserer Lieferadresse gratis - miradlo Versanddepot Rollwagen voll AltpapierKleinere Onlinehändler müssen ihren Versand nicht selbst organisieren und übernehmen. Teils wird sich das auch kaum lohnen, wenn sie für kleinere Mengen die gesamte Logistik selbst aufbauen. Daher gibt es Fulfillment-Anbieter, die Teile oder gar alle Aufgaben in diesem Zusammenhang übernehmen.

Die größeren Logistikpartner bieten hierfür ein Gesamtpaket an, was teils nicht nur die Steuerung aller Verkaufskanäle wie Webshop, ebay usw. bündelt, sondern Waren, Versand und sogar den Kundenkontakt übernimmt.

Eine solche Alternative bieten größere Anbieter, wie z.B. Amazon-Versand, die die Waren und den Versand  an die Endkunden übernehmen.

Auch DHL-fulfillment bietet einen Rundum-Service an, der alle Vertriebswege abdeckt.

Neu hinzu kommt jetzt Hermes Smartful, die ebenfalls von Wareneingang bis Entsorgung alles übernehmen. Logistik und Auslieferung macht Hermes ja schon länger, diesen Teil können sie daher sicherlich.

t3n berichtete über Hermes und verweist auf einen älteren Beitrag zu einer Übersicht diverser Fulfillment-Anbieter.

Pakete in den Kofferraum liefern lassen

Das Auto wird zur mobilen Lieferadresse für Pakete. Zumindest im Großraum München wollen DHL, Amazon Prime und Audi einige Monate ein solches Testprojekt starten. Die Idee ist interessant, wenn der Zustelldienst den exakten Standort des eigenen Fahrzeugs kennt und Zugriff auf den Kofferraumschlüssel hat, können Sendungen einfach ans eigene Auto zugestellt werden.

Pakete direkt in den Kofferraum liefern lassen, je nach Kofferraumgröße auch zusätzlich zu bereits eingeladenen Einkäufen.Eine Pressemitteilung von DHL berichtet heute ausführlich darüber. Ich las zunächst den Hinweis darauf und hatte einige Fragen, die im Artikel zumindest teilweise beantwortet werden.

  • Wie findet der Zusteller das Auto?
    • Eine Smartphoneapp zeigt den Standort, da fährt der Zusteller hin. Hat er eingeladen, gibt es eine Benachrichtigung, die Sendungsverfolgung klappt also auch hier.
  • Wie geht es mit umladen, muss dann jemand da sein?
    • Die App ermöglicht das Öffnen und Wiederverschließen des Kofferraums.
  • Wie ist es wohl mit unpassendem Wetter für Lieferungen?
    • Ähnlich wie bei Packstationen, da muss man selbst dran denken, was möglich ist und was nicht.

Betrachte ich mal den optimalen Fall, dann ist es auf jeden Fall eine tolle Idee. Wer morgens sein Fahrzeug abstellt und arbeiten geht, hat abends das Paket im Kofferraum.

Pakete direkt in den Kofferraum liefern lassen, die Lieferadresse ist das eigene Auto, nicht irgendeine PackstationMir fallen noch einige Punkte ein, die problematisch sein könnten, aber dafür sind Testphasen ja da.

  • Angenommen das Auto wird bewegt, weil jemand von einem Kunden zum nächsten unterwegs ist, dann ist die Frage, gibt es da eine Lösungsidee oder muss das Fahrzeug für einen gewissen Zeitraum sicher am ursprünglichen Platz bleiben.
  • Falls der Kofferraum nicht leer ist, wie sanft gehen Zusteller beim Umladen mit etwaigen anderen Sachen um? Privat gepackte Einkäufe sind sicher nicht so stabil verpackt wie die Sendungen, die verschickt werden.
  • Je nach Wetter, sind manche Sendungen eher keine gute Idee und sobald es draußen feucht ist, lässt sich auch Feuchtigkeit an der Sendung und anschließend im Kofferraum nicht vermeiden.
  • Natürlich kann jemand auch Bedenken haben, weil das eigene Fahrzeug damit eben geortet ist. Bei einem freiwillig wählbaren Service, sehe ich da jedoch kein Problem, es muss ja nicht genutzt werden.
  • Ein Kofferraum der per App geöffnet werden kann, ist natürlich ein Spezialfall und wird vorerst nur in wenigen Fahrzeugen möglich sein.
  • Ein gewisses Vertrauen, dass der Zusteller das Fahrzeug auch wieder ordentlich verschließt, muss natürlich ebenfalls vorhanden sein.

Je nach Wetter, kann es für Zusteller herausfordernd sein Pakete in gutem Zustand direkt in den Kofferraum zu liefern Jedoch trotz einiger Herausforderungen, insgesamt eine spannende weitere Entwicklung, die dem Onlinehandel sicherlich hilft. Das Internet der Dinge kommt so wieder ein Stück näher.