Sommeröffnungszeiten statt Betriebsferien – August

Sommeröffnungszeiten 2017 - im August montags und mittwochs geschlossen - Schaufenster miradlo Versanddepot

August am See in Konstanz, Hörlepark - miradloAls Lieferadresse können wir keine Betriebsferien machen, da wir ja nicht vorab beeinflussen können, welche Kunden wann etwas bestellen. Hinzu kommt, dass Bestellungen ja nicht immer wie geplant geliefert werden.

Hätten wir also Betriebsferien, so würden Pakete nicht ankommen und angekommene Pakete könnten nicht abgeholt werden, das geht nicht.

Im August ist montags und mittwochs geschlossen

Im August sind Ferien. Das gilt sowohl in der Schweiz, als auch hier in Baden-Württemberg. Viele unserer Kunden sind im Urlaub und bestellen daher weniger. Die Urlaubszeit betrifft natürlich auch unsere Mitarbeiter, die teils ihren Urlaub passend zu den Schulferien planen müssen.

Wir haben uns dieses Jahr daher für Sommeröffnungszeiten entschieden. Damit können wir sicherstellen, dass alle Sendungen ankommen. Wir klären das im Vorfeld mit allen Zustelldiensten. Und wir können damit auch gewährleisten, dass Pakete zeitnah abgeholt werden können.

Uns war wichtig an den Uhrzeiten nichts zu ändern. In der ersten Tageshälfte haben wir viele Anlieferungen, in der zweiten Tageshälfte viele Abholungen. Stundenweise an mehreren Tagen zu schließen, wäre daher nicht sinnvoll möglich.

Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag haben wir auch im August von
8 – 23 Uhr geöffnet.

Sommeröffnungszeiten 2017 - im August montags und mittwochs geschlossen - Schaufenster miradlo VersanddepotMontags haben wir immer wenige Anlieferungen und auch wenige Abholungen. Dieser Tag ist ideal, um geschlossen zu haben. Zusätzlich haben wir im August mittwochs geschlossen, das ist ebenfalls ein ruhigerer Tag. Die Pakete die montags gekommen wären, können so am Dienstag geliefert werden und die Sendungen vom Mittwoch kommen dann am Donnerstag an.

Manche Zustelldienste stellen so oder so mehrfach nacheinander zu, das würde auch ohne Absprache klappen, z.B. Hermes. Andere Dienste stellen normalerweise nach einem Versuch in eine Abholfiliale zu, das wäre bei unserer Anzahl Sendungen keine gute Idee.
Wir haben uns frühzeitig mit den wichtigsten Zustelldiensten in Verbindung gesetzt, so dass wir sicherstellen können, dass alle Sendungen zeitnah ankommen.

Ausnahmen zu unseren Öffnungszeiten stehen immer unter Aktuelles auf unserer Webseite.

Montags werden wir dauerhaft geschlossen haben, das bleibt auch ab September so. Wir ändern unsere Öffnungszeiten somit auf
Di – Sa von 8 – 23 Uhr.

Mailverkehr mit dem Händler bitte nicht unsere E-Mail-Adresse nutzen

Speditionsanlieferung - miradlo Versanddepot - die Lieferadresse in Konstanz

Immer mal wieder geben Kunden unsere E-Mail-Adresse beim Händler an, statt ihre eigene E-Mail zu nutzen. Bitte bei Bestellungen immer die eigene E-Mail nutzen.

Kontaktdaten für den Händler bei Lieferung ans Versanddepot

Speditionsanlieferung - miradlo Versanddepot - die Lieferadresse in KonstanzJe nach Bestellung und Händler, können schon bei einer Bestellung vier oder fünf E-Mails verschickt werden. Wir hätten täglich sicher hunderte zusätzliche Mails, wenn alle Kunden ihre Bestellinformationen über unsere E-Mail-Adresse versenden lassen.
Deshalb bitte immer _nur_ die eigene E-Mail-Adresse nehmen.

Auch die Ankündigungen wann ein Paket eintreffen soll, sind für uns in den meisten Fällen überflüssig.
Sinnvoll für uns, sind Ankündigungen nur, wenn man vermutet, dass die Adressierung nicht korrekt geklappt hat. Falls eventuell der Name fehlt, hilft es uns, wenn wir schon vorher Absender und Empfänger kennen.

Speditionslieferungen

Lieferungen von Speditionen werden teils von diesen angekündigt, wenn in solchen Fällen unsere Telefonnummer für die Absprache angegeben wird, dann kann das sinnvoll sein. Meist ist es zwar nicht nötig, da die Speditionen nur einen Liefertermin absprechen wollen. Speditionen arbeiten meist unter der Woche tagsüber und kennen unsere Öffnungszeiten, außer montags ist in diesen Zeiten  bei uns üblicherweise immer geöffnet.

Relevant bei großen Lieferungen von Speditionen sind meist auch eher die Abholzeiten, da sehr große Sendungen, ab Palettengröße auch am gleichen Tag abgeholt werden müssen. Insofern ist es selbst da oft so, dass die Absprache des Anliefertages besser vom Kunden geklärt wird.

Fehllieferungen und Kosten – Händler, Kunde, miradlo

Retouren, Rückgaben, Rücksendungen zu Händlern, Kosten bei der Lieferadresse, miradlo-Versanddepot

Hin und wieder klappen Lieferungen nicht wie gewünscht. Mal wird etwas doppelt geliefert, mal wird etwas falsch geliefert.

Für uns kommt hier eine Sendung an, wir nehmen diese an, wir buchen die Sendung, wir haben Lagerzeiten für eine Sendung.

Falsch geliefert zum miradlo Versanddepot

Retouren, Rückgaben, Rücksendungen zu Händlern, Kosten und Service bei der Lieferadresse, miradlo-VersanddepotSollte es eine Falschlieferung sein, dann beraten wir gerne, wie sich die Rücksendung lösen lässt, aber:

  • wir sind nicht verantwortlich
  • für uns gibt es keinen Unterschied bei Sendungen, sie werden einfach gebucht und unsere Gebühr fällt dafür an
  • wir kommen entgegen und wenn ein Retourenetikett per Mail kommt, dann drucken wir es aus und verschicken die Sendung ohne weitere Kosten
  • bei kleineren Sendungen berechnen wir auch keine Lagerkosten, wenn sich die Rücksendung verzögert
  • bei größeren Sendungen, ist es jedoch nicht möglich, diese länger als die übliche Lagerfrist, ohne zusätzliche Kosten bei uns zu behalten

Händler und Rücksendungen

Retouren, Rückgaben, Rücksendungen zu Händlern, Kosten bei der Lieferadresse, miradlo-VersanddepotManche Fehllieferung entsteht, weil der Kunde selbst etwas falsch bestellt hat. Den meisten Kunden ist klar, dass sie dann selbst für die Rücksendung und die Kosten verantwortlich sind.

Manche Kunden beachten jedoch schon beim Bestellen nicht, dass manche Händler keine kostenfreie Rücksendung anbieten. Je nach Sendungsgröße, kann die Rücksendung teurer sein, als der Sendungswert.

Bei manchen Sendungen gäbe es auch die Wahl der Anlieferung, liefern Händler kostengünstiger nachts an, übernehmen wir nicht Verantwortung für die Sendung, falls nachts etwas gestohlen oder beschädigt wird, siehe auch Nachtlieferungen.

Fehler des Händlers bei einer Lieferung

Wenn Händler etwas falsch liefern, übernehmen sie üblicherweise auch die Kosten der Rücksendung. Allerdings eben nur die unmittelbaren Kosten.

Händler liefern an eine deutsche Adresse, für die Händler ist es nicht relevant, ob ein Kunde in Deutschland wohnt oder ob es eine Bestellung an eine Lieferadresse ist.

Händler übernehmen daher nicht unsere Lieferadressengebühren.

Hin und wieder macht ein Händler bei Rückfrage eine Ausnahme und kommt Kunden auch bei der Lieferadressengebühr entgegen. Das ist jedoch reine Kulanz und nicht der Regelfall.

Wer schreibt grad? – Informationen über Mitarbeiter bei miradlo

Astra, Hund bei miradlo - Mitarbeiter und Namen beim miradlo-Versanddepot

Mein Name ist Hase - Mitarbeiter und Namen beim miradlo-VersanddepotWir kommunizieren mit unseren Kunden viel auch per Mail und Whatsapp. Manches ist automatisiert, anderes in direktem Kontakt. Normalerweise steht unter unseren Nachrichten trotzdem nicht mehr als:

miradlo-Versanddepot-Team

Warum schreibt ihr nicht, wer gerade schreibt?

Manchmal werden wir gefragt, warum wir nicht mit Namen unterschreiben. Es gibt dafür mehrere Gründe:

  • Manche Kunden wollen immer nur mit der Chefin kommunizieren, sie glauben nicht, dass andere Mitarbeiter ihnen ebenfalls weiter helfen können.
    • Wir haben wöchentlich 90 Stunden geöffnet, ich, also die Chefin, bin genau eine Person, ich will und kann nicht ganzjährig jede Woche 90 Stunden für Kundenanfragen erreichbar sein.
      Die Mitarbeiter bei miradlo sind daher so geschult, dass alle Fragen des Alltags unabhängig von Rückfragen bei der Chefin, beantwortet werden können.
  • Mitarbeiter mit größerer Lieferung - Mitarbeiter und Namen beim miradlo-VersanddepotManche Kunden wollen privaten Kontakt zu Mitarbeitern aufnehmen.
    • Wir vermitteln keinen Kontakt und keine Kontaktdaten zu unseren Mitarbeitern. Wer eine Kontaktmöglichkeit zu einer Person haben möchte, kann nur diese Person persönlich fragen. Wir stellen keinen Kontakt her. Wir geben keine Daten unserer Mitarbeiter weiter.
      Wir geben auch keine Auskunft, welche Mitarbeiter, wann erreichbar sind.
    • Unsere Mitarbeiter entscheiden selbst, wer welche Informationen bekommen soll. Daher können sie nur persönlich gefragt werden, ob sie private Kontaktmöglichkeiten weiter geben wollen.
  • Späte Öffnungszeiten und das soll niemand planen können.
    • Unsere langen Öffnungszeiten führen dazu, dass auch zu Zeiten, in denen nicht mehr viele Fußgänger vorm Laden unterwegs sind, Mitarbeiter im Laden sind.
      Es erhöht die Sicherheit für alle Mitarbeiter, wenn niemand einplanen kann, wer gerade im Laden ist:
    • Wir haben große und kleine Mitarbeiter.
    • Wir haben männliche und weibliche Mitarbeiter.
    • Wir sind manchmal zu zweit, manchmal zu dritt, manchmal allein im Laden.
    • Mal ist auch ein größerer Hund (Astra siehe Foto) im Laden, mal nicht.

Andere Teams bei twitter oder ähnlichem schreiben mit Namen

Mitarbeiter mit Hubwagen - Mitarbeiter und Namen beim miradlo-VersanddepotBei twitter und Facebook nutzen viele Teams ein Kürzel, um zu kennzeichnen, wer gerade schreibt. Bei Blogbeiträgen steht es bei uns auch dabei, wer sie geschrieben hat.

Teams bei twitter haben jedoch selten direkten Kundenkontakt außerhalb der sozialen Medien, noch viel weniger kommt es vor, dass jemand allein in einem Laden auch bis abends 23 Uhr ist. Bei den meisten Social-Media-Teams gibt es unsere Gründe für die nicht namentliche Information daher nicht.

Mitarbeiter und Feierabend - Mitarbeiter und Namen beim miradlo-VersanddepotBlogbeiträge können geplant werden, daher weiß niemand wann und wo die Person den Beitrag tatsächlich verfasst hat. Ein Rückschluss ob eine bestimmte Person, zu einem bestimmten Zeitpunkt im Laden ist, ist somit gar nicht möglich.

Namen bleiben bei uns die Ausnahme

Manchmal ergibt sich etwas aus einem Gespräch mit einem Kunden, die Sendung über die man sprach, kam gerade an oder ähnliches. In solchen Fällen unterschreiben wir zuweilen mit Namen, damit der Kunde weiß, dass er mit derselben Person Kontakt hat. Oft jedoch startet eine Anfrage bei Abholung mit einer Mitarbeiterin, bei einem Telefonat ist es dann ein anderer Mitarbeiter und im Kontakt per Mail oder Whatsapp ist nochmal jemand anders.

Astra, Hund bei miradlo - Mitarbeiter und Namen beim miradlo-VersanddepotWir teilen die 90 Stunden wöchentlich zwischen einigen Mitarbeitern auf. Relevante Informationen geben wir weiter, teils nutzen wir Notizen im Kundenkonto, teils haben wir noch einen Papierblock, um etwas für die anderen Mitarbeiter weiter zu geben. Im Großen und Ganzen haben alle Mitarbeiter, mit denen Kunden zu tun haben, dieselben Informationen. Wir haben für alle Alltagsfälle ein und dasselbe Vorgehen, egal mit welchem Mitarbeiter ein Kunde gerade Kontakt hat.

Deshalb bitten wir um Verständnis, dass wir im Alltag aus oben genannten Gründen, weiterhin dabei bleiben, nicht die Namen einzelner Mitarbeiter zu nutzen. Stattdessen werden unsere Nachrichten und Informationen weiterhin meistens von allen Mitarbeitern identisch unterschrieben, mit:

miradlo-Versanddepot-Team

Datenschutz, Polizei, Inkasso und miradlo Versanddepot

Polizei vorm miradlo-Versanddepot - Symbolbild

Wie auch in unseren AGB angegeben, wir nehmen Datenschutz ernst. Wir achten im Alltag, beispielsweise bei der Sendungslagerung schon darauf, dass die Daten unserer Kunden nicht für andere zugänglich sind.  Und wir geben die Daten unserer Kunden nicht weiter:

Es versteht sich von selbst, dass es in unserem eigenen Interesse ist, mit den Daten eines registrierten Kunden absolut diskret umzugehen. Wir geben keinerlei Kundendaten an Dritte weiter.

Allerdings gilt dieses Vorgehen nicht mehr, wenn es sich um Anfragen von Polizei, Zoll, oder ähnlichen Behörden handelt:

Polizeiwagen vorm miradlo-Versanddepot - SymbolbildAusnahmen sind Anfragen von Polizei oder ähnlichen Behörden, sofern wir auskunftspflichtig sind.

Eine weitere Ausnahme entsteht dann, wenn wir von Händlern haftbar gemacht werden sollen, weil Kunden nicht bezahlt haben.

Ausnahmen bei der Datenweitergabe

Wenn wir Anfragen von Behörden bekommen, die sich uns gegenüber ausgewiesen haben, sei es durch Rückfrage telefonisch, per E-Mail oder persönlich, dann geben wir alle Auskünfte über einen Kunden, die wir haben.

Wir haben üblicherweise Kontakt- und Adressdaten, sowie Informationen zu den gelieferten Sendungen, zu abgeholten Sendungen und über den Absender der Sendungen.

Wenn es zu Anfragen von Behörden kommt, dann ist es selten nur eine Anfrage, häufiger kommt es vor, dass es zu solchen Kunden Anfragen mehrerer Dienststellen gibt.

Bei Mahnungen von Händlern und Inkassobüros, die gerichtliche Schritte uns gegenüber ankündigen, erklären wir explizit, dass wir nicht Ansprechpartner sind, da wir nichts bestellt haben, nichts bekommen haben und daher auch nicht zahlungspflichtig sind. Falls Händler oder Inkassobüros nur unsere Lieferadresse als Angabe haben, geben wir in solchen Fällen weitere Kontaktdaten, wie Wohnadresse, Telefonnummer oder E-Mail weiter.

Kundenkonto deaktiviert

So bald es rechtliche Probleme mit einem Kunden gibt, deaktivieren wir das Kundenkonto und lassen keine weiteren Lieferungen und Abholungen in unserem Versanddepot zu.

Absprachen und Kompromisse

Polizei vorm miradlo-Versanddepot - SymbolbildIm Alltag mit unseren Kunden sind Absprachen und Kompromisse bezüglich Sendungen, der Abholung und bei Rücksendungen üblich und wir schauen gerne nach den passenden Lösungen für unsere Kunden.

So bald es jedoch rechtliche Probleme gibt, haben wir ein eindeutiges und nicht mehr verhandelbares Vorgehen.

Sendungsrückgabe an Händler

Falls bei uns noch Sendungen lagern, nachdem es zu rechtlichen Problemen mit einem Kunden kam, händigen wir diese dem Kunden nicht mehr aus.

Entweder gehen solche Sendungen zurück an den Händler oder wir geben diese an die anfragende Behörde aus.

Feiertage und Öffnungszeiten um diese Tage

Schaufenster im Frühling - außerhalb von Feiertagen ein Schild mit Öffnungszeiten an der Tür - miradlo-Versanddepot

An gesetzlichen Feiertagen in Baden-Württemberg haben wir jeweils geschlossen. Auf unserer Webseite stehen immer die genauen Termine:

Aktuelles: https://www.miradlo.de/#aktuelles

Wir informieren auch in unseren Sendungsbenachrichtigungen unsere Kunden immer frühzeitig über spezielle Öffnungszeiten. Wir weisen auch an unserer Ladentür schon im Vorfeld auf solche Tage hin.
Die Erfahrung zeigt uns, dass es trotzdem immer wieder zu Unklarheiten kommt und dass auch immer mal wieder jemand trotz aller Ankündigungen vor verschlossener Tür steht. Daher hier nochmal allgemein, und gerade jetzt vor den vielen Feiertagen im Mai und Juni, unser Vorgehen diesbezüglich.

Vor und nach Feiertagen

Schild mit Feiertagshinweisen an der Ladentür - miradlo-Versanddepot, Lieferadresse in KonstanzIm Gegensatz zu den Gepflogenheiten, beispielsweise in manchen Teilen der Schweiz, haben wir vor oder nach gesetzlichen Feiertagen keine veränderten Öffnungszeiten.

Halbe Feiertage

Es gibt nur zwei halbe gesetzliche Feiertage in Baden-Württemberg, das sind Heiligabend und Silvester. An diesen Tagen ist nur vormittags geöffnet. Speziell in Konstanz gibt es an Fastnacht noch zwei Tage an denen nur vormittags geöffnet ist.

Besondere Ereignisse

Bei besonderen Ereignissen, wie dem Seenachtsfest schließen wir bereits am frühen Abend, weil eine Zufahrt zur Abholung später sowieso nicht mehr möglich ist.

Falls wir aus betrieblichen Gründen unsere Öffnungszeiten verändern, kündigen wir das ebenfalls frühzeitig an.

Informationen zu geänderten Öffnungszeiten

An Feiertagen geschlossen, dann ist das Gitter vom miradlo-Versanddepot geschlossenWir informieren über Feiertage immer schon frühzeitig in den Sendungsbenachrichtigungen per E-Mail und Whatsapp. Auch an der Ladentür weisen wir schon vor den Feiertagen auf diese hin.

Auf unserer Webseite steht immer der nächste Termin, an dem wir nicht wie gewohnt geöffnet haben:

Aktuelles: https://www.miradlo.de/#aktuelles

Wer eine Sendungsbenachrichtigung mit Feiertagshinweis bekommt, sollte daher immer vor Abholung auf unsere Webseite schauen, um nicht zu riskieren, umsonst zu kommen.

Lagerzeiten von Sendungen und Feiertage

Unsere Lagerzeiten berechnen wir nach Werktagen. Weder Sonntage, noch Feiertage, noch Betriebsschließungstage zählen dazu.
Ein Beispiel für  Pakete bis Größe L:

  • Lagerzeit: 1 Woche (6 Werktage)
    • Sendungseingang an einem Donnerstag
      • Abholung normalerweise bis inklusive dem darauf folgenden Mittwoch
        Unsere Erinnerungsinfo lässt noch etwas mehr Zeit und weist daraufhin, ab wann es tatsächlich zu Lagerkosten kommen wird, falls man sich nicht meldet.
    • Sendungseingang am Donnerstag vor Ostern (Freitag und Montag ist geschlossen)
      • Abholung normalerweise bis inklusive dem darauf folgenden Mittwoch, aber wegen der Feiertage verlängert sich das bis inklusive Freitag.
        Unsere Erinnerungsinfo lässt noch etwas mehr Zeit und wird in solchen Fällen erst am nächsten geöffneten Werktag darauf hinweisen, dass es zu Lagerkosten kommen wird, falls man weder abholt, noch sich meldet.

Nächste Feiertage an denen geschlossen ist

Schaufenster im Frühling - außerhalb von Feiertagen ein Schild mit Öffnungszeiten an der Tür - miradlo-VersanddepotAuf unserer Webseite stehen immer:

An allen anderen Tagen, vor und nach den Feiertagen, haben wir wie gewohnt von 8 – 23 Uhr geöffnet.

…nette Kleinigkeiten von Kunden – Lächeln, Trinkgeld, Süßes

Geschenke, Trinkgeld von Kunden im miradlo-Versanddepot in Konstanz

Wir haben viele Stammkunden, die regelmäßig zu uns kommen. Der Kontakt mit diesen ist damit vielfach intensiver, als beispielsweise an einer Supermarktkasse. Rund um Pakete, Händler und Zustelldienste entwickeln sich auch immer mal wieder etwas längere Gespräche.

Je nach Händler, Lieferung und Zustelldienst kommt es auch des öfteren vor, dass uns erzählt wird, wenn etwas nicht geklappt hat. Oft können wir auch nichts tun oder helfen, denn beispielsweise eine Sendung, die nicht bei uns ist, die können wir auch nicht herbei zaubern. Manchmal können wir jedoch Tipps geben. Hin und wieder können wir bei einem Problem helfen.

Wir mögen es, wenn wir merken, dass unsere Kunden zufrieden sind. Manchmal gelingt es, dass selbst Kunden, die zunächst genervt waren, lächelnd den Laden verlassen. Allein schon, weil uns das Arbeiten mit zufriedenen Kunden Spaß macht, sind diese unser Ziel.

Es kommt vor, dass es einen speziellen Kundenwunsch gibt, den wir erfüllen können. Wir freuen uns über jedes Danke nach einem Tipp. Kommt nach etwas Speziellem für einen Kunden, eine Frage nach dem Preis, weisen wir auch mal auf unsere Kaffeekasse hin.

Manche unserer Kunden stecken einfach so regelmäßig Trinkgeld in unsere Kaffeekasse. Gerne nehmen wir das an und freuen wir uns darüber. Unsere Kaffeekasse füllt sich im Lauf des Jahres so, dass wir damit auch mal gemeinsam feiern gehen können.

Geschenke, Trinkgeld von Kunden im miradlo-Versanddepot in KonstanzHin und wieder kommen Kunden, nach einem aus ihrer Sicht besonders guten Service, irgendwann und bringen uns etwas Süßes oder auch mal Kaffee. Eine Auswahl zeigt unsere Fotomontage: Schokolade, schweizer Schokolade, Kuchen und Konditoreiwaren waren da schon dabei.

Natürlich haben auch wir nicht nur nette und zufriedene Kunden. Wir haben jede Woche neunzig Stunden Kundenkontakt. Mit manch einem Kunden lässt sich ein Problem leicht lösen, andere machen uns für Probleme mit Händlern oder Zustellern verantwortlich. Zuweilen gibt es, ganz ohne ein Problem, einfach schwierige oder anstrengende Kunden.

Wir haben insgesamt jedoch überwiegend Kunden, bei denen wir gern danke sagen. Sei es für ein Lächeln, ein Trinkgeld oder ein nettes süßes Geschenk.

Post schickt frankierten, korrekt adressierten Brief zurück

Das Sorry, der Post war nett zum zurückgeschickten Brief mit langer Rücklaufzeit, miradlo Versanddepot

Einen Brief verschicken, der innerhalb von zwei Tagen ankommen soll, ist normalerweise ja keine große Herausforderung. Der Brief war an sich auch am nächsten Tag an seinem Bestimmungsort. Nur offenbar sah der Zusteller das anders.

Korrekt adressierter und frankierter Brief kommt zurück und braucht sehr lange für den Rückweg, miradlo VersanddepotObwohl korrekt adressiert und frankiert, bekam der Brief den Hinweis: ‚Empfänger unter angegebener Anschrift nicht zu ermitteln‘, auf dem Stempel war das zwar nicht lesbar, aber mittels Recherche ließ sich herausfinden, was an dieser Stelle stehen sollte.

Der Brief hätte möglichst umgehend beim Empfänger sein sollen, stattdessen brauchte er für den Rückweg dann tatsächlich fast eine Woche. Ich hatte die Hoffnung ich könnte den mit einem weiteren Hinweis einfach erneut aufgeben und wollte möglichst umgehend eine Antwort. Erfahrungsgemäß antworten große Firmen wie die Post am ehesten umgehend in sozialen Medien. Für Pakete gibt es ein twitter-Konto, für Briefe schien die Facebookseite am aktivsten zu sein.

Ich war sauer, wegen des Briefs, schaute mich jedoch trotzdem kurz um, wie andere Fragen stellen und welche Antworten es auf der Seite von Deutsche Post auf facebook gab. Obwohl ich sauer war, war ich irritiert in welch üblem Stil manche fragten und sich dann wunderten, wenn sie keine Antwort bekamen. Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund nicht wenigstens höflich zu bleiben. Ich fragte also die Post auf Facebook:

Hallo, könnt ihr mir das erklären und weiterhelfen?
1. Warum kommt der Brief zurück?
2. Warum braucht er für den Rückweg von Samstag bis Freitag?
3. Kann ich den so dem Briefträger wieder mitgeben und auf Zustellung hoffen?
Danke vorab.

Das Sorry, der Post war nett zum zurückgeschickten Brief mit langer Rücklaufzeit, miradlo VersanddepotDie Antwort kam recht prompt, wenn auch inhaltlich nicht wie erhofft:
Hallo, es tut mir sehr leid, dass der Brief wieder an Sie zurückgeschickt wurde. Wie es dazu kommen konnte, kann ich Ihnen an dieser Stelle nicht sagen, gehe aber davon aus, dass der Brief in die manuelle Sortierung ging, da die Frankierzone nicht beachtet wurde (oben rechts). Damit ich die zuständigen Kollegen vor Ort hierüber informieren und eine Lösung für das Porto gefunden werden kann, bitte ich Sie, eine E-Mail an facebook@deutschepost.de mit dem Rücksendedatum, Ihrem Facebook-Namen und dem Zeitpunkt Ihres Beitrags. Damit der Brief wieder verschickt werden kann, muss er leider erneut frankiert werden. Viele Grüße

Ich antwortete nochmal:
Danke für die Antwort.
Aber:
Ihr erhöht _viermal_ in vier Jahren das Porto immer mit irgendwelchen Ergänzungsmarken, die vom Automat für 2 Cent sind deutlich größer und waren für kleine Briefe nicht nutzbar.
Dann geht es um die korrekte Frankierzone, d.h. die Ergänzungsmarken sind nur nutzbar, falls es die kleine Sorte aus der Filiale ist und nur für genau eine andere Briefmarke, sonst passt es nicht.
Am 18. findet jemand es ist die falsche Adresse laut dem was wohl auf dem Stempel stünde, wenn er lesbar gewesen wäre.
Dann dauert es fast eine Woche bis der Brief wieder hier ist.
Und am Ende muss ich ihn neu frankieren, also öffnen, neuer Umschlag, neu beschriften und nochmal zahlen. Wenn ich Glück habe findet der Zusteller dann dieses Mal den Empfänger, wenn ich Pech habe, bekomme ich den Brief Ende nächster Woche mit einem erneuten ‚Sorry, bitte neu frankieren‘ zurück?
Mal ehrlich, mit Service hat das nichts mehr zu tun.
Aber E-Mail geht raus.

Frankierzone

Bis zu einem gewissen Grad, verstehe ich eine Frankierzone um automatische Sortierung zu ermöglichen. Aber in den letzten Jahren gab es keine Chance die passenden Briefmarken zu haben, wenn man nicht ständig größere Mengen Briefmarken braucht:

  • 55 Cent 2012, die 55 Cent waren 15 Jahre stabil
  • 58 Cent 2013, 3 Cent-Marke Ergänzungsmarke nötig
  • 60 Cent 2014, 2 Cent-Marke Ergänzungsmarke nötig
  • 62 Cent 2015, 2 Cent-Marke Ergänzungsmarke nötig
  • 70 Cent 2016, 8 Cent-Marke Ergänzungsmarke nötig

Entschuldigungsbrief der Post

Der zweite Versuch den Brief zu verschicken klappte wie erhofft und kam an. Ich schrieb auch, wie auf Facebook vorgeschlagen, noch eine E-Mail mit der Geschichte und den Hinweisen auf Facebook.
Nach einigen Tagen kam ein Entschuldigungsschreiben und es war ein kleines Briefchen 70-Cent-Marken dabei.

Unterm Strich war es zwar ärgerlich, aber zumindest war die Reaktion am Ende recht erfreulich. Höfliches Nachhaken lohnt sich immer mal wieder.

Anrufe bei miradlo – Festnetz, mobil

Wir sind telefonisch erreichbar: miradlo Versanddepot, die Lieferadresse in Konstanz

Wir sind telefonisch erreichbar:

  • übers Festnetz +49 75 31 / 95 94 97
  • mobil +49 151 / 61 71 31 86

Für beide Telefonnummern gilt:

  • Dienstag bis Samstag zwischen 8 und 23 Uhr
  • außerdem gibt es einen Anrufbeantworter und eine Mobilbox
  • und:
  • Kunden, die im Laden stehen, haben Vorrang vor Telefonaten

Mit einem Telefon in der Hand, können wir weder Pakete von Zustellern annehmen, noch Kunden ein Paket geben.

Unsere Mobilnummer, ist die eines Smartphones für den Laden. Über dieses Telefon sind wir daher, wie übers Festnetz, „nur“ zu unseren Öffnungszeiten dienstags bis samstags von 8 – 23 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten ist niemand im Laden und geht ans Telefon.

Wir sind telefonisch erreichbar: miradlo Versanddepot, die Lieferadresse in KonstanzWir sind nicht nur telefonisch erreichbar, sondern auch per E-Mail, übers eigene Kundenkonto, per Whatsapp, Telegram, twitter usw. Wir beantworten alle Anfragen so umgehend wie möglich.

Durch unsere langen Öffnungszeiten haben wir nicht so viele Stoßzeiten, wie manch anderes Unternehmen. Es kommt jedoch auch bei uns vor, dass wir mal einige Stunden nur mit dem Alltagsgeschäft befasst sind.

In erster Linie geben wir Pakete aus und nehmen Sendungen entgegen. Diese Aufgaben gehen bei uns immer vor.

Wer uns nicht sofort persönlich erreicht, kann uns gern eine Nachricht hinterlassen, auch per E-Mail oder Whatsapp, wir antworten so umgehend wie möglich.

 

Sperren von Kundenkonten – Amazon, Paypal… Wer hilft?

Symbolbild gesperrte Konten

In den Medien fallen Berichte zu Kundensperrungen von Amazon auf und führen zu vielen Diskussionen:

Häufige Rücksendungen: Amazon sperrt offenbar Kunden lebenslang aus

Das klingt so, als würde so etwas nur bei Amazon passieren, doch das stimmt nicht. Auch Zalando hatte versucht die Retouren unterm Strich doch wieder zu verringern.

Und wahrscheinlich gibt es noch manch anderen Onlinehändler der ähnlich vorgeht. Sperren und Kündigungen sind in vielen Bereichen gängige Praxis:

  • Weniger beachtet, aber mit noch größeren Auswirkungen sind Kontensperren bei paypal, hier nicht wegen Retouren, sondern eher wegen falschen Begriffen im Verwendungszweck, jedenfalls oft auch nicht nachvollziehbar.
  • Zu den häufigeren Sperren gehören auch Mobiltelefone, sobald ein Kunde mit der Rechnung mehr als 75 € im Rückstand ist, hat der Anbieter das Recht, das Handy zu sperren.
  • Immer häufiger gehen auch Versicherungen aller Art ähnlich vor. Sobald es mehrere Schadensfälle gibt, kündigt die Versicherung mal eben..

Kunden wissen oft gar nicht, was sie falsch gemacht haben. Denn kaum ein Nichtjurist, hat die oft umfangreichen Verträge und AGB tatsächlich so verstanden, wie sie von den Anbietern im Falle von Sperren genutzt werden.

Symbolbild gesperrte KontenWer selbst von einer Sperre betroffen ist und nicht sicher ist, ob das berechtigt ist, hat verschiedene Möglichkeiten. Oft hilft schon die eigene Recherche, selten ist man selbst die erste Person, die betroffen ist. Eine Anfrage beim Anwalt ist natürlich auch immer möglich, aber sicherlich schon eine höhere Hürde. Eine relative leichte und kostengünstige Möglichkeit ist die Verbraucherzentrale.  Die Verbraucherzentrale berät beispielsweise per E-Mail oder auch telefonisch.

 

 

 

…aber da steht doch Montag bis Samstag 8 – 23 Uhr

An Feiertagen geschlossen, dann ist das Gitter vom miradlo-Versanddepot geschlossen

Artikel aus 2016: Öffnungszeiten ab September 2017: Di – Sa von 8-23 Uhr

Wir haben montags bis samstags von acht Uhr morgens bis abends um elf Uhr geöffnet (ab September 2017 dienstags bis samstags von acht Uhr morgens bis abends um elf Uhr). Auf der Webseite und in E-Mails an Kunden weisen wir auch auf Feiertage hin, an denen diese Zeiten nicht gelten.

An der Ladentür gibt es vor und an Feiertagen jeweils ein Schild, was auf den Feiertag hinweist.

Im Nebenhaus klingelt jemand am Feiertag

Unsere Visitenkarten haben keine Feiertagshinweise und gestempelte Benachrichtigungskarten unseres integrierten Paketshops werden auch in Feiertagswochen mit dem Stempel:

An Feiertagen geschlossen, Schild informiert, miradlo-VersanddepotMo-Sa 8-23 Uhr
ab September 2017 Di-Sa 8-23 Uhr

ausgegeben.

Lange Zeit dachten wir, dass damit für alle Kunden klar wäre, dass auch wir an gesetzlichen Feiertagen geschlossen haben.

Dieses Jahr am Karfreitag klingelt jemand im Wohnhaus des Hauses Nummer 23, neben unserem Laden. Die Haustüre wird geöffnet und gefragt, was die Person denn möchte:
„Auf der Benachrichtigungskarte steht der Paketshop hat Mo-Sa von 8-23 Uhr (ab 9/2017 Di-Sa) geöffnet. Heute ist Freitag, da ist ein Schild am Laden, dass jetzt geschlossen sei, das verstehe er nicht.“
Der Hausbewohner erklärt dem Menschen, dass Karfreitag ein gesetzlicher Feiertag sei, an dem eben auch Paketshops geschlossen hätten.

„Das ist nicht in Ordnung, ich bin extra gekommen um mein Paket zu holen, auf der Karte steht Montag bis Samstag. So ein Kiosk hätte ja schließlich auch offen.“

Ups

Ja, der ein oder andere Kiosk hat an Feiertagen geöffnet, auch Tankstellen und Restaurants haben da häufig geöffnet. Wir haben jedoch einen Laden vergleichbar mit der Post oder einem Einzelhandelsgeschäft. Deshalb haben wir an gesetzlichen Feiertagen auch weiterhin geschlossen.

Ich fragte, was es denn für eine Person war, weil ich eine Erklärung suchte, warum jemand glaubt, wir hätten an Karfreitag geöffnet. Der Kunde war ein Mann mittleren Alters nach Optik und Sprache zu urteilen, stammte er aus Deutschland. Also weder ein verwirrter Studi, noch jemand aus einem Kulturkreis, der Karfreitag nicht kennt.

An Feiertagen geschlossen, dann ist das Gitter vom miradlo-Versanddepot geschlossenGanz kurz habe ich, wie immer bei Unklarheiten, überlegt, ob der Fehler bei uns liegen kann. Doch in diesem Fall sehe ich das nicht, deshalb weiterhin:

  • wir werden nicht auf Visitenkarten drucken lassen, dass wir an Feiertagen geschlossen haben
  • wir werden keinen Stempel für Paketshop-Benachrichtigungen bestellen, der darauf hinweist, dass wir an Feiertagen nicht geöffnet haben

DHL Paket geht verloren – Kunde steht im Regen

DHL-Paketboxen können sehr hübsch sein, aber Paketempfänger lässt DHL im Regen stehen.

Einer unserer Kunden stand bei uns im Laden, weil er dachte unsere Benachrichtigung sei vielleicht nicht angekommen, denn laut DHL-Sendungsinformation war vor einigen Tagen sein Paket zugestellt worden. Bei uns war jedoch kein Paket für ihn, obwohl die Sendungsverfolgung zugestellt behauptete.

Aus unserer Sicht war klar, wir wollen das klären, unser Kunde soll nicht umsonst zu uns kommen. Wir hatten eine Sendungsnummer und schauten zunächst selbst nochmal:

Es gibt eine Standardsendungsverfolgung von DHL, dort stand:

  • Paket zugestellt am, um, in Filderstadt
    • Filderstadt? Nun, kein Wunder, dass das Paket nicht hier ist.
  • Unsere Idee, wir reklamieren das Paket bei DHL mal eben über ein Webformular, klappte nicht. Denn das Webformular kann nur der Absender ausfüllen. Der Empfänger kann nicht reklamieren.
  • Der Empfänger kann nicht reklamieren? Das wollte ich nicht glauben, ich fragte per twitter bei dhl nach.
    • @dhl_paket „Hat Empfänger Sendung nicht erhalten, sollte dieser Widerspruch einlegen. Also mitteilen, dass Sendung nicht vorliegt.“
      • Das war ja meine Idee, aber übers Web geht das nicht. Ich probiere es telefonisch.
      • Irgendwann habe ich wohl alle Fragen des Automaten von DHL passend beantwortet, ich habe auch keine Warteschleife von 17 Minuten, nach der ich auch schon aufgab, sondern ich bekomme einen Mitarbeiter. Ich schildere mein Problem und die Sendungsnummer.
        • Ja, sonst sei er schon zuständig, aber sein System sei abgestürzt, er könne jetzt auch nichts tun. Ich sage, nun dann gebe ich ihm die Sendungsnummer und er meldet sich, wenn das System wieder geht. Nein, das gehe ich, er denkt, wenn ich es gegen Abend nochmal versuche, könnte das System wieder gehen, dann kann jemand die Sendungsnummer eingeben.
        • Einige Stunden später irgendwann ein Mitarbeiter, der eine Sendungsnummer eingeben kann:
      • Ergebnis, nun DHL ist nicht zuständig, denn das Paket sei ja von DHL-Express geliefert worden.
      • Klar, da das Paket gar nicht hier ist, weiß ich natürlich auch genau, wer es geliefert hat.
      • DHL-Express ist natürlich eine andere Telefonnummer, da muss ich dort anrufen.
      • Nun, an diesem Tag nicht mehr, denn DHL-Express hat auch andere Telefonzeiten.
      • Eine kurze Recherche zeigt, DHL-Express hat eine eigene Sendungsverfolgung, das Paket hat jetzt nicht mehr die Info „Filderstadt“, stattdessen steht ein Name, wer das Paket angenommen hätte.
      • Nächster Tag, erneuter Telefonversuch mit der Nummer, die DHL mir gab. Das geht nicht, nach diversen automatischen Fragen, bekomme ich den Hinweis, DHL-Express sei nicht zuständig, ich solle DHL anrufen.
      • Nun, von denen hatte ich ja die Nummer, ich suche also selbst nach DHL-Express-Nummern. Mittlerweile weiß ich schon, unterschieden wird:
        • DHL
        • DHL Express
        • Brief
        • Paket
        • Inlandsabsender
        • Auslandsabsender
      • DHL lässt Paketempfänger im Regen stehen, Empfänger ist ja nicht Vertragspartner. :(Danke DHL, dass ich ohne all diese passenden Informationen gar keinen Kontakt und keine Information bekomme. 🙁
    • Ich frage nochmal bei @dhl_paket nach, weil ich das kaum glauben will und bekomme die Antwort:
      • „Eine Nachforschung kann immer nur von unserem Vertragspartner veranlasst werden. In der Regel vom Absender.“
      • Ich bin verwirrt, für mich habe ich jetzt zwei widersprüchliche Aussagen und frage nochmal nach:
    • @dhl_paket „Natürlich muss der Absender den Widerspruch einlegen. Dieser hat ja auch richtiger weise die Nachforschung eingeleitet.“
      • Anscheinend kann der Empfänger doch nicht reklamieren, das klang zwar für mich anders, aber gut, egal, ich probiere es weiter.
    • Irgendwann habe ich wohl alle Fragen des Automaten von DHL-Express bei der richtigen Nummer passend beantwortet, ich schildere mein Problem und die Sendungsnummer.
      • Ja, das Paket sei ja dem Empfänger übergeben worden.
      • Ähm, nein, denn der Empfänger wäre einer unserer Kunden, das Paket kam aber nicht hier an.
      • Nun, ich solle doch mal beim Nachbarn fragen.
      • Mittlerweile ist mehr als eine Woche vergangen und der Ausliefertag war ein ganz normaler Arbeitstag. Den Zusteller von DHL-Express, der immer zu uns kommt habe ich schon gefragt, er hatte an dem fraglichen Tag Dienst, eine versehentliche Nachbarschaftszustellung scheidet also auch aus.
        Das versuche ich dem DHL-Express-Menschen zu erklären.
      • Antwort, nun dann fragt er jetzt beim Zusteller nach.
      • Super, großes Kino.
      • Diverses Hin und Her alle paar Tage, dann fast drei Wochen nach angeblicher Paketzustellung, bekomme ich eine Mail von DHL-Express:
      • „Wir haben unsere Recherchen nunmehr abgeschlossen. Offensichtlich konnte der Kurier vor Ort auch nicht zur Klärung beitragen.Die Sendung haben wir nunmehr als verloren erklärt.“
      • Prima, das ist das Ergebnis, was ich vor über 10 Tagen schon am Telefon sagte. Auf meine Rückfrage, was jetzt passiert:
      • „Wir haben einen Verlustvorgang eröffnet und unsere Kollegen in England informiert. Nach deren Information, die uns heute morgen übermittelt wurde, erwartet DHL England nunmehr die Verlustanzeige des Versenders verbunden mit den entsprechenden Nachweisen. „
      • Nee, oder? Dasselbe Spiel nochmal nur diesmal mit DHL England?
      • Zunächst einmal schrieb ich an DHL-Express, dass ich sehr unzufrieden mit dem Vorgehen sei.
      • Bevor ich weitere Schritte unternahm kam ein Anruf von DHL-Express, eventuell sei das Paket aufgetaucht, allerdings sähe es so aus, als habe niemand bemerkt, dass das Paket vermisst werde. Deshalb gehe es jetzt wohl als Retoure an den Absender zurück, der dann ja auch wüsste, dass das Paket nicht angekommen sei.
      • Unsere Kunden schrieben also an den Verkäufer, denn jetzt konnten wir nicht mehr helfen.
      • Unterm Strich:
      • Fast vier Wochen später, bekamen unsere Kunden vom Verkäufer den Kaufbetrag erstattet.

DHL bitte ändert euren Umgang mit falsch zugestellten Paketen

DHL-Paketboxen können sehr hübsch sein, aber Paketempfänger lässt DHL im Regen stehen.
Es ist mir ein Rätsel, wie ein Unternehmen dieser Größe, solche Prozesse haben kann, um ein Paket als vermisst zu erklären.

DHL gehört sonst bei uns zu den zuverlässigsten Zustelldiensten, meist klappt die Zustellung von Sendungen auch einfach. Aber das Vorgehen, wenn etwas schief geht, gehört mit zum schlechtesten Service, den ich mir vorstellen kann.

DHL, eure Paketboxen sind teils richtig hübsch, aber eure Kunden, die nicht euer Vertragspartner, weil nur Empfänger sind, die lasst ihr im extrem im Regen stehen.