Kopflos oder körperlos, mehr Köpfe als Kunden

...nur ein Kopf... Kopflos? Körperlos? Kunden und ihre Päckli - miradlo Versanddepot

...nur ein Kopf... Kopflos? Körperlos? Kunden und ihre Päckli - miradlo VersanddepotUnsere Kunden bestellen die unterschiedlichsten Artikel, wir berichteten ja schon über eine Kinderrutsche und über Sanitärobjekte. Viele unserer Kunden packen ihre Bestellung bei uns aus und lassen die Verpackung hier, daher bekommen wir immer mal wieder mit, was bestellt wurde.

Ein Highlight sind Köpfe, unser Kunde, der Chefblogger hat’s mit Köpfen. Er bekam hier einen Frisierkopf und er ließ sich gern für unser Blog fotografieren. „Kopflos oder körperlos, mehr Köpfe als Kunden“ weiterlesen

Paketdienste in Innenstädten – verschiedene Lösungen

miradlo-Transportrad vor der Versanddepot-Filiale in Gottmadingen-Randegg

In Innenstädten mit Fußgängerzonen haben viele Städte Probleme mit den Lieferfahrzeugen der Zustelldienste und Speditionen. Konstanz hat Regeln mit Anlieferzeiten, allgemein darf von 6 bis 10 Uhr täglich angeliefert werden. Außerhalb dieser Zeiten sollen keine Fahrzeuge in die Fußgängerzonen fahren. Jedoch gibt in angrenzenden Bereichen auch wenig Haltemöglichkeiten. Seit 2016 gibt es daher für Zustelldienste spezielle Parkplätze von denen aus sie ausliefern können. Nach einigen Knöllchen klappt das wohl mittlerweile relativ gut. Berichte aus Konstanz direkt, konnte ich nicht finden, aber beispielsweise berichtete die Wirtschaftsförderung Konstanz in Tübingen wie es läuft und dort berichtete dann auch die Presse.

miradlo-Transportrad vor der Versanddepot-Filiale in Gottmadingen-RandeggIn Konstanz liefert beispielsweise GLS mittlerweile in einigen Teilen der Altstadt mit einem Transportrad aus. DHL testet in Frankfurt ebenfalls Lastenräder, meines Wissens gibt es bisher in Konstanz jedoch noch keine von DHL.

In Hamburg hat beispielsweise UPS einen feststehenden Container, von dem aus die Sendungen ausgeliefert werden.

Beim Hochwasser im Jahr 2000 war der Damm zur Insel Reichenau so überschwemmt, dass keinerlei Verkehr mehr darüber möglich war. Damals lieferte beispielsweise UPS auch per Ruderboot aus. Mittlerweile ist der Damm zur Insel erhöht, so schnell wird es Boote daher nicht mehr brauchen.

In Konstanz gibt es passend zum Thema Lastenrad ein Mietsystem für Lastenräder, TINK. So können auch Privatpersonen auch mal ohne Auto etwas transportieren.

Unser miradlo-Versanddepot liegt nicht direkt in der Innenstadt, insofern ist es sowohl mit Auto, wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen.

Gute Nachricht zum neuen Jahr – Bushaltestelle Bismarcksteig bleibt doch

Bushaltestelle Bismarcksteig Konstanz, zurück zum alten Standort - miradlo Versanddepot

Im September wurde die Bushaltestelle Bismarcksteig in beide Richtungen auf Gemeinderatsbeschluss hin verlegt.

Alter Standort wird doch wieder genutzt

Wohl auf Grund diverser Rückfragen, des genaueren Betrachtens und der Erfahrungen hat sich die Stadt Konstanz nun entschlossen, doch den alten Standort beizubehalten. Weiteres dazu, warum es für viele von Anfang an unsinnig erschien, siehe auch Bushaltestelle verlegen um einige Meter Weg zu sparen : Konstanz

Gute Informationspolitik der Stadt

Unter anderem auf Facebook hatte ich die Stadt Konstanz direkt angesprochen und darauf hingewiesen, dass viele Gründe für den bisherigen Standort sprechen. Wie schon in anderen Zusammenhängen mit der Stadt erwähnt, das Team für Social Media reagiert immer, so auch im September auf Facebook.

Bushaltestelle Bismarcksteig Konstanz, zurück zum alten Standort - miradlo VersanddepotNicht erwartet hatte ich, dass sich bei Änderungen jemand meldet, daher war ich erneut positiv überrascht, als wir am 21.12. eine E-Mail hierzu bekamen, die auf die Pressemitteilung verwies.

Erste Schilder an der Haltestelle wiesen kurz nach Weihnachten dann auf die Rückverlegung hin, siehe Fotos.

Lieferroboter der schweizer Post – Elektroautos der deutschen Post – Soziale Medien

Screenshot Lieferroboter, CH-Post und Video DPDHL - miradlo Versanddepot, die Lieferadresse

Screenshot Lieferroboter, CH-Post und Video DPDHL - miradlo Versanddepot, die LieferadresseKürzlich warb die deutsche Post, DPDHL mit Elektroautos unter anderem auf twitter. An sich ein moderner Schritt und sicherlich eine gute Sache. Allerdings, wie sie selbst auf Facebook mit Foto schrieben, war das erste elektrische Postfahrzeug nicht 2016, sondern bereits 1908 unterwegs.

Allerdings klang es nicht mehr ganz so toll, als ich nahezu zeitgleich von den selbstfahrenden Lieferrobotern der schweizer Post las. Auch die schweizer Post schrieb unter anderem auf twitter. Auch die nzz berichtete über Pöstler ohne Hand und Fuß.

Zwar nicht mit einem Lieferroboter, aber ein Video von einem düsenden Postfahrzeug hat auch DPDHL zu bieten.

Die schweizer Lieferroboter können übrigens sogar den ÖPNV nutzen und üben gerade Tram zu fahren.

Die Nutzung der sozialen Medien ist mittlerweile auch bei den traditionellen staatlichen, bzw. ehemals staatlichen Unternehmen angekommen und wird genutzt. Die deutsche Post war bis 1995 staatlich, die schweizer Post ist bis heute ein staatliches Unternehmen.

Bushaltestelle wird um rund 80 Meter verlegt – miradlo, Lieferadresse in Konstanz

Bushaltestellen verlegen in Konstanz um wohl Wegstrecken zu verkürzen, alte und neue Bushaltestelle markiert.

neue Haltestelle Bismarcksteig ab 12.9.2016, am Bildrand ist eine Ampel zu sehen, die bisherie Haltestelle war noch vor der Ampel - Bushaltestellen verlegen in Konstanz Seit Freitag, 9.9.2016 sagten Schilder an der Bushaltestelle und die Webseite der Stadt Konstanz, dass die Bushaltestelle vor unseren Räumen wohl verlegt werden soll. Angekündigt wurden 100 Meter Verlegung, in Richtung stadtauswärts kommt das hin, stadteinwärts sind es eher 80 Meter.

Für Transporte mit dem ÖPNV, wie schon mehrfach geschrieben, ist das kein Unterschied.

Fraglich ist eher die Entscheidung der Verlegung, denn vor allem die barrierefreie Bushaltestelle direkt vor unseren Räumen, wurde ja erst letztes Jahr im September grundlegend saniert. neue Haltestelle Bismarcksteig ab 12.9.2016 - Bushaltestellen verlegen in Konstanz Wer mehr über die Hintergründe der Bushaltestellenverlegung wissen will, kann das unter Bushaltestelle verlegen um einige Meter Weg zur Sporthalle / Schule zu sparen : Konstanz nachlesen. Der Bau einer Bushaltestelle kostet einige zehntausend Euro, deshalb ist es schwer nachvollziehbar, wie es zu einer Verlegung um eine so kurze Strecke kommen konnte.

neue Haltestelle Bismarcksteig, stadtauswärts ab 12.9.2016, - Bushaltestellen verlegen in Konstanz
neue Haltestelle Bismarcksteig, stadtauswärts ab 12.9.2016, – Bushaltestellen verlegen in Konstanz

Die neuen Haltestellen sind bisher nur mal aufgestellt, was genau passieren wird, ist bisher nicht ganz klar. Ursprünglich sollten weitere Haltestellen an anderer Stelle eingerichtet werden, aber das ging wegen der Feuerwehrwege wohl nicht. In den Plänen steht daher nicht viel über die jetzt nur verlegten Haltestellen.

Ich fände ja, wenn schon, denn schon, solche Bushaltestellen toll:

 

Bushaltestellen verlegen in Konstanz um wohl Wegstrecken zu verkürzen, alte und neue Bushaltestelle markiert.Allerdings fürchte ich, dass Konstanz keine Schaukelhaltestellen bauen wird.

Mal sehen, wie es tatsächlich wird. Stadtauswärts sind die bisherigen Parkplätze mit Halteverbotsschildern markiert. Stadteinwärts gibt es wegen einer Kreuzung an dieser Stelle keine Parkplätze.

Pakettransport mit dem ÖPNV

miradlo-versanddepot - Die Lieferadresse in Konstanz mit Bushaltestelle vor der Tür - Haltestelle Bismarcksteig und Schaufenster nebeneinander

Viele Kunden haben kein eigenes Auto oder wollen sich das Verkehrschaos in Konstanz nicht antun. Dank der Bushaltestelle vor unserer Haustür, bei der tagsüber alle fünf Minuten ein Bus ankommt oder abfährt, ist es nicht schwer auch per ÖPNV Pakete abzuholen. Der „Rote Arnold“ in Konstanz hat an einigen Knotenpunkten eine Busspur und ist daher quasi staufrei.
Eine Alternative kann sein, seine Einkäufe mit dem ÖV (Öffentlicher Nahverkehr) zu erledigen und einfach mit dem Zug nach Konstanz zu fahren.
Ein überzeugter ÖPNV-Benutzer  (Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr)  stach dabei besonders hervor. Der Herr bestellte ein etwa 30 Kilogramm schweres Paket und kam an einem vernebelten Tag mit einem Sackkarren bei unserer Lieferadresse vorbei.

Treppensackkarre miradlo versanddepot - Transport erleichternDas Paket wurde gut verschnürt auf den Sackkarren geladen und er stellte sich an die Bushaltestelle. Dort stieg er mit seinem Wagen und dem Paket ein und fuhr zurück zum Bahnhof. Er erläuterte mir, dass die größte Herausforderung die Treppen am Bahnhof Konstanz sind. Da er einen Sackkarren für Getränkekisten dabei hatte, konnte er jedoch diese Treppen relativ leicht hochlaufen.
Die anderen Fahrgäste in Bus und Zug staunten nicht schlecht, als er seinen Wagen jeweils abstellte. Aber bis auf die Anstrengung beim Treppensteigen hatte er keine großen Herausforderungen und musste nicht im Stau stehen.
Als er (ohne Sackkarren und mit kleinerem Paket) wieder bei uns war, erzählte er, dass er insgesamt über eine Stunde schneller war, als wenn er sich mit dem Auto durchgequält hätte.
Es ist immer wieder erstaunlich wie gut der ÖV funktioniert und was damit erreicht werden kann.

Unsere Lieferadresse in Konstanz ist direkt an der Bushaltestelle Bismarcksteig, bei der tagsüber alle fünf Minuten ein Bus ankommt oder abfährt. Es halten hier die Buslinien 2, 3 und 12, die auch am Bahnhof Konstanz abfahren und ankommen.