Briefträger nimmt frankierte Briefe direkt mit

Briefe gibt es ja insgesamt heutzutage viel weniger. Vieles wird heute per E-Mail geklärt, statt auf Papier.
Auch in Paketen unserer Kunden findet sich kaum mal noch eine gedruckte Rechnung, noch seltener kommt diese als einzelner Brief.

Briefkasten Briefe einwerfen, Leerung, Briefträger - miradlo Versanddepot KonstanzSelbst Briefe verschicken ist mittlerweile ebenfalls selten geworden, es gibt ja viele andere Kommunikationswege, auch im privaten Bereich.

Doch ab und zu muss doch mal ein Brief verschickt werden. Häufig bei offiziellen Kontakten mit Behörden, Versicherungen und ähnlichem.

Den Brief schreiben, eventuell etwas ausdrucken oder kopieren, adressieren und mit Briefmarke versehen, das geht ja quasi nebenbei. Doch dann liegt da der frankierte Brief und es gibt keinen „Senden“-Knopf.

Briefkästen sind selten geworden

Briefkästen haben ja mittlerweile schon fast Seltenheitswert. Während es früher an jeder Ecke einen Briefkasten gab, muss man heute schon überlegen, wo ein Briefkasten steht und wie sich das mit anderen Wegen verbinden lässt. So ein Brief in einer Tasche hat dann auch mal die Tendenz, länger in der Tasche zu bleiben, weil man im passenden Moment gerade nicht dran dachte, dass man den Brief noch einwerfen wollte. Manchmal wird er der Briefkasten nicht geleert, wann man es erwartet hätte. Wobei Konstanz sicher zu den wenigen Städten gehört, in denen die Fasnet sich auch auf Briefkästen bezieht, wie auf dem einen Foto.

Briefkasten hat Fasnet, keine Briefe einwerfen, keine Leerung, Briefträger - miradlo Versanddepot KonstanzIm privaten Bereich kennt man oft den eigenen Briefträger gar nicht mehr, weil man nicht Zuhause ist, wenn die Post zugestellt wird. Bei uns im Laden ist das anders, denn viele kleine Warensendungen bringt der Briefträger und nicht der Paketbote. Zu uns kommt der Briefträger daher täglich, er hat immer irgendwas dabei.

Guter Service der Post

Ursprünglich war die Frage an den Briefträger eher scherzhaft gemeint, ob er nicht auch Briefe mitnehmen könnte. Doch tatsächlich ist es wirklich so, wenn ein Brief vollständig frankiert und fertiggestellt ist, dann nimmt der Briefträger ihn mit. Seither ist Briefe verschicken lange nicht mehr so nervig, denn Briefe legen wir am Vortag zurecht und wenn der Briefträger kommt, geben wir ihm unsere Briefe einfach mit.

Seit wir auch einen DHL-Paketshop in unserem Laden haben, geben wir die Briefe den DHL-Zustellern in einer Postbox mit. Für die Briefträger sind die Mengen an Briefen, die wir haben mit Fahrrad und Satteltasche schwieriger zu handhaben.

Wer häufig dann Zuhause ist, wenn der Briefträger kommt, kann den Service diesem Brief mitzugeben also gut nutzen.

Mit den meisten Paketzustelldiensten klappt das ebenso, wenn die gerade etwas bringen, nehmen sie auch Sendungen mit. Im privaten Umfeld passt es halt nur teilweise, da es nicht hilft, wenn grad ein Hermes-Paket kommt, während man eine DHL-Rücksendung hätte.

Trotz mancher Stolpersteine insgesamt ist es ein guter Service, dass man bei Zustellung auch zu verschickende Sendungen mitgeben kann.

2 Antworten auf „Briefträger nimmt frankierte Briefe direkt mit“

    1. Nun, je nachdem ob man einen Briefkasten hat, auf den man etwas legen kann. Manche Briefkästen sind in einer Tür, andere Briefkästen sind öffentlich so zugänglich, dass man das auch nicht möchte.
      In unserer Umgebung hier sind Briefkästen, bei denen man etwas für den Briefträger hinlegen könnte die Ausnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.