KISS (Keep it Simple and Stupid) – auch für die Lieferadressensoftware

Ich bin Informatiker und eine Berufskrankheit ist, dass Informatiker die Welt häufig komplizierter gestalten als notwendig.
Douglas Adams hat dies einmal passend beschrieben. Im Buch „Die letzten Ihrer Art“ hat er eine Hühnerart beschrieben, die für ihre Eier mehrere Kubikmeter Blätter anhäuft und dann permanent um diesen Heuhaufen herumrennt um den Gärprozess, und somit die Temperatur innerhalb des Haufens zu kontrollieren. Das Huhn spart so das langweilige herumsitzen, generiert jedoch einen Aufwand, der vermutlich um ein vielfaches höher ist, als die normale Brutaktion von Vögeln.
Bei der ersten Version der Verwaltungssoftware wollte ich:

  • pro Paket eine eindeutige Nummer generieren
  • Club-Mitgliedschaften im System hinterlegen
  • komplexe Staffelung von Paketpreisen realisieren
  • eine Menüführung erstellen bei der unser Kunde mindestens fünf Buttons hätte drücken müssen
  • doch dann kamen mehere Beta-Tester und holten mich in die Realität zurück.
  • wer sich beim miradlo-Versanddepot anmeldet, wird jetzt mit so wenig Eingaben, wie möglich belästigt.
  • wir nutzen keine eineindeutigen Paketnummern
  • niemand muss sich mit einem Clubkartensystem oder undurchsichtigen Preisen nach Gewicht herum schlagen
  • wir benötigen einige Informationen, wie um unsere Kunden erreichen zu können, sonst können wir nicht benachrichtigen
  • und wir brauchen einige Angaben, um jeden einzelnen Kunden so  identifizieren zu können, dass wir jedes Paket sicher zuordnen können
  • das war es dann auch schon.

Moderne Technik kann uns unterstützen, doch leider wird damit unser Leben häufig komplizierter. Ich hoffe, alle Interessierten kommen mit unserer Software zurecht und wir haben eine Version erstellt, deren Komplexität irgendwo zwischen dem Heuhaufen und dem Ausbrüten von Eiern angesiedelt werden kann :)

2 Antworten auf „KISS (Keep it Simple and Stupid) – auch für die Lieferadressensoftware“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.