Pakete, Päckle, Reifen, Riesenkisten - Lieferadresse miradlo Versanddepot

Mehr Händler liefern in die Schweiz – günstiger als eine Lieferadresse?

Kurz vorm Weihnachtsgeschäft wurde vermehrt gemeldet, dass weitere Onlinehändler nun direkt in die Schweiz liefern. Amazon wirbt sogar mit versandkostenfrei je nach Artikel und Warenwert. Genauere Hinweise wofür was gilt, erklärt Amazon im Bereich internationale Versandbedingungen.

Das Blog carpathia.ch hat sich die Gratislieferungen von Amazon in die Schweiz mal genauer angesehen. Der Autor listet diverse Fallstricke auf, die beim mal eben durchklicken und bestellen doch entstehen können.

  • nicht alle Artikel werden auch in die Schweiz geliefert
  • erst bei der Warenkorbvorschau ist in etwa ersichtlich was ein Produkt tatsächlich kostet, abzüglich deutscher Mehrwertsteuer, zuzüglich schweizer Mwst und etwaiger Gebühren und der Postvorweisungstaxe
  • Versand kann bei Nutzung von Amazon Global Express dann doch wieder teurer sein, ist jedoch teils die einzige Variante um die Waren in die Schweiz geliefert zu bekommen
  • bei Elektronik nicht immer schweizer Stecker oder Tastaturlayout
  • und: bei allen Angaben ist zu beachten, dass sie nur für die Waren von Amazon selbst gelten, alles was über  Verkäufer im Marketplace läuft, hängt von der Entscheidung des einzelnen Anbieters ab
  • alternativ zu unserer Lieferadresse senden und die Mehrwertsteuerrückerstattung von Amazon nutzen

Aus unserer Sicht hängt es stark vom Produkt und vom Kunden ab, ob der Versand in die Schweiz sich lohnt. Wer selten im Grenzgebiet einkauft und daher auch keine deutsche Lieferadresse nutzt, wird häufiger von Amazons Lieferung in die Schweiz profitieren.  Diejenigen die querbeet auch im Marketplace bestellen und regelmäßig auch nach Deutschland kommen, fahren mit unserem Versanddepot besser und günstiger.

Händler die neuerdings in die Schweiz liefern

  • Pakete, Päckle von Schuhen bis zu Reifen - Lieferadresse miradlo Versanddepotamazon teils gratis, aber genau hinsehen, siehe oben in diesem Artikel
  • nike wohl mit sehr viel höheren Preisen, siehe blog.carpathia.ch, beim Recherchieren war es derzeit nicht möglich mit deutscher IP den schweizer Shop zu sehen. Möglicherweise versucht nike so, jeweils die Kunden vom Kauf im Onlineshop eines anderen Landes abzuhalten
  • butlers hat auch knapp ein Jahr nach dem Start in der Schweiz dort noch immer deutlich höhere Preise als in Deutschland. (Beispiel ein Patchworkhocker, der bei butlers.de 59 € kostet, kostet bei butlers.ch 119 CHF, selbst bei Berücksichtung von Kurs und etwaigen Kosten für die Lieferung in die Schweiz, ist das noch ein erheblicher Unterschied
  • alternate.ch und reichelt, CH haben teils schon das Problem, dass der Kunde genau hinsehen muss, ob das Produkt den passenden Stecker hat, bzw ein schweizer Tastaturlayout. Die Kosten des Versands und etwaiger Gebühren sind nicht überall eindeutig. Wobei reichelt nach einem Bericht über undurchsichtige Kosten im Blog carpathia.ch nachgebessert hat.
  • Pakete, Päckle, Reifen, Riesenkisten - Lieferadresse miradlo Versanddepotzalando gibt es schon länger auch in der Schweiz. Die Preise dort sind bei einem kurzen Blick darauf, teils etwas höher, teils nahezu gleich und nur in wenigen Fällen viel höher als beim deutschen Anbieter.
  • Ebenfalls recht neu sind sarenza, aboutyou und h&m. sarenza sieht ganz gut aus, ähnliches Sortiment und vergleichbare Preise wie in Deutschland auch. Bei aboutyou und h&m liegen bei Auswahl und Preis, Welten zwischen den schweizer und deutschen Onlineshops.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.