Paket ist bei miradlo Karl, miradlo Luise – Datenschutz

Sendungsverfolgung zeigt miradlo und Namen der annehmenden Person, DHL, ans miradlo-Versanddepot

Wir bekommen für unsere Lieferadresse und für unseren DHL-Paketshop täglich viele Pakete, wöchentlich sind das mehrere hundert Sendungen.

Datenschutz

Datenschutz ist dieses Jahr ein großes Thema, da die DSGVO eu-weit seit Mai 2018 am Ende der Schonfrist gültig geworden ist. Das bis in geltende Bundesdatenschutzgesetz wurde trotz ähnlicher Regelungen jahrelang weit weniger beachtet. Wir haben schon immer auf einige Punkte des Datenschutzes für unsere Mitarbeiter geachtet, nicht wegen gesetzlicher Regelungen sondern vor allem um unsere Mitarbeiter zu schützen.

Unterschrift bei Paketannahme

Wer bei miradlo arbeitet unterschreibt daher immer wieder für sehr viele Sendungen. Anfangs unterschrieben wir noch mit unseren Nachnamen, das war sehr lange kein Problem, weil die Mehrzahl unserer Pakete für miradlo-Kunden war, diese bekommen von uns alle nötigen Infos zu ihren Sendungen zeitnah.

Als jedoch DHL-Kunden in der Umgebung hinzu kamen, klappte das nicht mehr. Schon nach kurzer Zeit, kam es mehrfach vor, dass wir außerhalb unserer Öffnungszeiten Anrufe an die privaten Telefonnummern bekamen. Das gilt nicht für alle Mitarbeiter, nicht alle haben einen eher seltenen Namen, nicht alle haben einen privaten Eintrag im Telefonbuch. Aber für mich als Chefin, war das eine völlig untragbare Situation.

Es kann nicht sein, dass Mitarbeiter privat und in ihrer Freizeit von Empfängern von DHL-Paketen angerufen werden, weil ihr Name es zulässt eine private Telefonnummer zu finden.
Hinzu kam, dass viele DHL-Kunden ihr Paket über die Sendungsverfolgung suchten, wenn sie keine Benachrichtigungskarte bekommen hatten, es war nicht hilfreich, wenn Pakete dann nur die Info haben „angenommen von Müller“.

miradlo Karl

miradlo Namensliste (Beispiel) für die Sendungsverfolgung mit miradlo und dem Namen der annehmenden Person - miradlo-Versanddepotmiradlo Karl? miradlo Luise?
Hä? Hä, bitte? Wie bitte?

Wir unterschreiben mittlerweile bei Paketannahme mit der Kombination miradlo Vorname. Und nein, wir haben derzeit weder einen Karl  noch eine Luise, das sind nur Beispiele. Wir haben eine Liste mit unseren Mitarbeiternamen, so dass Zusteller nur ablesen müssen. Das hat den Vorteil, dass es nicht ganz so viele Tippfehler gibt.  Manchmal steht leider miradlo und der Name in einem Wort, aber fehlerfrei ist leider nicht möglich.

Sendungsverfolgung zeigt miradlo und Namen der annehmenden Person, manchmal mit Tippfehlern, DHL, ans miradlo-VersanddepotDas hilft uns und den DHL-Kunden.
DHL-Kunden haben so bei jeder Sendungsannahme miradlo stehen. Da miradlo ein spanischer Begriff ist, der im deutschsprachigen Internet immer auf uns verweist, können auch Kunden, die uns nicht kennen herausfinden, wo ihr Paket ist. Wenn da Frau Müller oder Herr Schulze steht, gibt es keine Chance herauszufinden, wo das Paket liegt.

Wir haben somit den Datenschutz gewährleistet, denn aus unseren Vornamen kann kein Kunde weitere Informationen lesen.

Sendungsverfolgung zeigt miradlo und Namen der annehmenden Person, DHL, ans miradlo-VersanddepotAuch für den Nachweis, wer im Zweifel haftet, ist das kein Problem. Denn miradlo ist als Unternehmen natürlich versichert, so haben auch die Zustelldienste einen eindeutigen Ansprechpartner.

Für uns im Unternehmen ist es nicht wichtig, wer ein Paket angenommen hat. Alle Mitarbeiter tun ihr Bestes, aber falls es zu einem Fehler käme,  was bei der großen Anzahl an Paketen täglich nicht auszuschließen ist, dann kommen entweder wir oder die Versicherung für den Schaden auf.

Namen auf Paketen und Briefkästen – oder anonymisiert – Abholung im Paketshop

Briefkastenanlagen, Klingelschilder mit und ohne Namen... - miradlo Versanddepot Konstanz

Am 12.10.2018 stand im Spiegel, ein Bericht, dass in Wien auf Grund der DSGVO Klingelschilder ausgetauscht werden, gegen anonymisierte Versionen.

Die DSGVO: „Diese Verordnung enthält Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten.“  Welche Datenverarbeitung bei den Klingelschildern stattfindet, die dazu führt, dass die Klingelschilder ausgetauscht werden, ist schwer nachvollziehbar. Aber wie auch immer, es soll wohl so.

Was für Klingelschilder gilt,  muss dann wohl auch für die Briefkästen gelten.

Briefkasten mit anonymisierter Person

Beispiel - Briefkästen, Namen, Zahlen, privat, Stockwerksbezeichnung... - miradlo Versanddepot KonstanzZunächst ist nachvollziehbar, dass Personen überlegen, ob sie ihre Daten öffentlich am Haus stehen haben wollen. Insbesondere bei großen Gebäuden sind die Klingel- und Briefkastenanlagen eine recht große Ansammlung von persönlichen Daten.

Problematisch wird es jedoch mit der Zustellung von Sendungen. In einigen Studierendenwohnheimen gibt es teils ein solches System. Auf den Briefkästen stehen Stockwerk und Zimmernummer statt der Namen.

Für die Zusteller ist es Zusatzaufwand, wenn sie in Listen nachsehen müssen, ob Lieschen Müller nun den Briefkasten 2-19 oder 7-13 hat.  Bei Händlerbestellungen geben die Personen oft beides an:
Karle Schmidt, 7-23
Wohnheimstraße 9a
Je nach Händler verrutschen solche Angaben und damit klappt die Zuordnung nicht, weil in der Wohnheimstraße 7 wohnt kein Karle Schmidt.

Manche Studierende lassen daher einfach den Namen weg und geben nur an:
St 7-Zi 23
Wohnheimstraße 9a

Sind sie bei Paketzustellung Zuhause ist es kein Problem, der Zusteller klingelt an der Tür, und übergibt der dort wohnenden Person das Paket.

Paket geht an eine Ausgabestelle

Briefkastenanlagen, Klingelschilder mit und ohne Namen... - miradlo Versanddepot KonstanzWir betreiben unter anderem einen DHL-Paketshop und sind somit eine Paketausgabestelle. Wir bekommen Pakete für Kunden aus der näheren Umgebung, wenn diese nicht Zuhause angetroffen wurden.

Bekommen wir ein solches Paket haben wir ein Problem. Denn wir können nicht anhand eines Ausweises überprüfen, ob Lieschen Müller oder Karle Schmidt die Person sind, die ein Paket mit „St 7-Zi 23“ bekommen dürfen. Ähnlich ist es teils mit geschäftlichen Adressen, es gibt keine Person die sich als Allertollster-Salon-123 ausweisen kann.

Jedes nicht mit vollständigem Vor- und Zunamen korrekt adressierte Paket ist ein Sonderfall und führt mindestens zu Zusatzaufwand. Je nachdem was auf dem Paket steht und ob der Empfänger einen anderen Nachweis bringen kann, dass es ihm gehört, darf die Sendung nicht ausgehändigt werden.

Bei Händlerbestellungen ist meist die Sendungsnummer nachweisbar und kann als zusätzliche Angabe verwendet werden. Schickt jedoch jemand ein Päckchen dann gibt es keine Sendungsnummer.

Umgang mit anonymen Briefkästen und Klingeln

Für Zusteller sind solche anonymisierten Anlagen mindestens aufwändig und fehleranfälliger, denn noch immer gibt es auch viele handgeschriebene Pakete.

„Fritzchen Humpfeldu“ ist auch handgeschrieben und mit dem ein oder anderen Lesefehler noch einigermaßen eindeutig, wenn es keine sehr große Wohnanlage ist.
Handgeschriebene Zahlen-Buchstabenkombinationen sind wesentlich fehleranfälliger und somit sehr schwer zuzuordnen.

Paketausgabestellen haben keine Chance Sendungen auszugeben, die ausschließlich anonym adressiert sind, denn da ist kein amtlicher Nachweis möglich.

Auf Dauer müsste sich also etwas ändern.

Alle Sendungen müssten mit Namen und Nummern adressiert werden, dann wäre sowohl eine Zustellung möglich, wenn an Klingel und Briefkasten nur eine Nummer steht. Und auch die Ausgabe an eine Person wäre kein Problem, denn der Name stünde ja noch auf der Sendung.

miradlo und soziale Netzwerke und DSGVO

miradlo ist seit heute zurück auf Facebook - miradlo-Versanddepot-

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unterscheidet sich in einigen Teilen vom bis Mai 2018 gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).  Es hat sich nicht alles geändert und vieles was jetzt kritisiert wird, ist nicht neu, wurde nur beim deutschen Gesetz nicht beachtet.

Wir haben unsere Datenschutzerklärung nach DSGVO für die Anpassungen ab Mai 2018 damals aktualisiert.

Für die meisten sozialen Netzwerke, wie z.B. twitter änderte sich nicht sehr viel waren wir dort auch durchgehend aktiv. Anders bei Facebook, weswegen wir unsere Facebookseite für einige Monate deaktiviert hatten.

Facebook und DSGVO

Garantiert sicher nutzbar war Facebook für Unternehmen schon vorher nicht und eben auch nicht ab Ende Mai, da den Seitenbetreibern sowohl Informationen zur Datenverarbeitung fehlen, als auch unklar war, wer für welchen Teil der Verarbeitung rechtlich verantwortlich ist.

Nach dem Urteil im Juni 2018, dass Seitenbetreiber mit haftbar sein können für die Datenverarbeitung von Facebook, die sie selbst nicht einmal beurteilen können, war für uns das Risiko zu hoch, weiter eine öffentliche Facebookseite zu betreiben. Mehr dazu siehe Fanpages und Datenschutz

Facebook kündigte Änderungen an, jedoch erst Mitte September bewegte sich tatsächlich was. Mittlerweile gibt es einige Anpassungen von Facebook, teils übernimmt Facebook explizit die Haftung für die eigene Datenverarbeitung.

miradlo ist seit heute zurück auf Facebook - miradlo-Versanddepot-Es bleibt weiterhin so, dass es keine Garantie gibt, dass Gerichte es im Zweifel zugunsten der Seitenbetreiber entscheiden. Jedoch ist es mittlerweile wieder ähnlich wie vor einigen Monaten, mit ein bisschen Glück und einigen eigenen Anpassungen und Informationen, wird es wohl nicht so leicht zu Problemen kommen.

Wir haben uns heute entschieden unsere Facebookseite wieder zu öffentlich zugänglich zu schalten. Wir antworten auf allen Kanälen während unserer Öffnungszeiten.

Paketausgabe ist uncool und bürokratisch

Paketabholung mit DHL-Abholkarte, bitte Ausweis mitbringen - miradlo Versanddepot Konstanz

Wir betreiben ja zu unserer Lieferadresse auch einen DHL-Paketshop und geben daher Pakete an Kunden aus, die benachrichtigt wurden, dass ihre Pakete bei uns sind. Hierfür müssen wir überprüfen, ob die Person, die abholen möchte berechtigt ist, das Paket zu bekommen. Wir haben schon mal geschrieben, dass eine Abholung nur möglich ist, wenn die Person sich passend ausweist.

Uncoole und bürokratische Paketausgabe

Paketabholung mit DHL-Abholkarte, bitte Ausweis mitbringen - miradlo Versanddepot KonstanzIn unserem Alltag herrscht bei einigen Kunden schon Verwunderung, dass

  • sie einen Ausweis oder ähnliches benötigen
  • sie nicht automatisch für alle Familienmitglieder Pakete abholen dürfen
  • persönlich bekannt bei einem Mitarbeiter nicht bedeutet, dass sie ihr Paket bei allen anderen Mitarbeitern auch ohne Ausweis bekommen

Haftung und lockerer Umgang mit Paketen

Immer wieder erwarten Kunden, dass sie einfach so mit Benachrichtigungskarte oder weil sie ihren Namen sagen ein Paket bekommen.

Aber wir sehen niemandem an, ob er oder sie der Empfänger eines Pakets ist, wir benötigen einen Ausweis um sicherzustellen, dass wir den korrekten Empfänger vor uns haben.

Häufig kommen Kommentare wie „das hätte in den Briefkasten gepasst“.

Es  erscheint zunächst übertrieben bürokratisch, dass Sendungen nicht mal eben so ankommen oder ausgegeben werden.

Oft sind es jedoch dieselben Personen die bei einem Paket was ihnen nicht persönlich übergeben wurde,  sehr schnell mit Sätzen kommen wie: „ich verklage Sie auf Unterschlagung„.

Zusteller und Ausgabestellen von Paketen haften bei Verlust persönlich für ein Paket, wenn sie nicht nachweisen können, dass alles korrekt ablief.

Deshalb geht, „mal eben locker und unbürokratisch ausgeben“ oder „einfach mal irgendwo hinlegen“ eben nicht.

Klar, kennen auch wir Fälle von Zustellern, die sehr locker sind, oft machen die diesen Job auch nicht lange, weil es zu teuer ist, sobald es zu Haftungsfällen kommt.

Lieferadresse miradlo-Kunden und Ausweis

Unsere registrierten Kunden kommen überwiegend aus der Schweiz und haben daher so oder so ihren Ausweis dabei. Sie benötigen diesen falls sie am Zoll gefragt werden, aber auch für die Mehrwertsteuerrückerstattung und manchmal brauchen wir vorab die Ausweisdaten, wenn es um Sendungen mit Altersbeschränkung geht.

Beschwerden über die Post und über DHL in einem Paketshop

Bei uns kommen viele "gelbe Autos" täglich, es ist nicht "der Zusteller, der gerade das eine Paket bringt - DHL-Paketshop Konstanz

Wir machen was mit Paketen. Und ja wir machen nur was mit Paketen. Wir sind vor allem eine Lieferadresse für registrierte miradlo-Kunden und wir betreiben einen DHL-Paketshop.
Der Satz:
Ich möchte mein Paket abholen.
ist zwar für Kunden logisch, für uns jedoch eher amüsant, denn wir machen nichts anderes, wir geben vor allem und in erster Linie Pakete aus. Wir nehmen außerdem Pakete an und haben ein kleines Sortiment rundum Pakete, wie Briefmarken und Packsets. Falls ein Kunde nicht mit einem Paket in der Hand kommt, dann möchte die Person in 99,9% aller Fälle ein Paket abholen.

DHL-Kunden sagen:

„Mein Paket ist nicht da“
„Der Zusteller hat nicht geklingelt“
„Ich will mein Paket, das gelbe Auto war grad da “
„Der Ablageort wurde nicht beachtet“
„Die Sendungsverfolgung sagt, mein Paket ist seit 10 Minuten bei euch“
„Ich will mein Paket, der hat es gerade gebracht“
„Warum macht die Post zu? Das geht doch nicht.“
„Bei DPD (Hermes, GLS, UPS…) ist das aber anders“
„Bei amazon steht aber“
„Ihr seid die Post“
„Was wird denn mit der Post in der Moltkestraße?“
„Ihr habt kein Recht mein Paket zu haben“
„Ihr seid unfähig, inkompetent“
„Ihr seid toll und ihr habt die besten Öffnungszeiten“
„Warum kommt mein Paket zu euch?“
„Es wäre toll, wenn mein Paket immer zu euch kommt“
„Wenn meine Pakete hierher kommen, bestelle ich nie wieder, ihr seid zu weit weg“
„Das Paket muss nochmal zugestellt werden, die Post stellt immer zweimal zu.“

Bei uns kommen viele "gelbe Autos" täglich, es ist nicht "der Zusteller, der gerade das eine Paket bringt - DHL-Paketshop KonstanzPakete, die nicht zugestellt werden konnten werden zu Paketausgabestellen gebracht. DHL-Paketshops, wie wir, sind häufig eine solche Paketausgabestelle, die diese Pakete dann bekommt. Allerdings gibt bei uns nicht nur einen Zusteller, der ein Paket zu uns bringt, siehe auch Foto, zu uns kommen viele „gelbe Autos“ täglich, es ist nicht „der Zusteller, der gerade das eine Paket bringt, auf das der Kunde der in den Laden stürmt wartet.

Beschwerden an DHL, über DHL, über Zusteller…

Ein Paketshop ist nicht die Post, ist nicht DHL, denn: DHL ist die Post, ist nicht die Post, ist ein Paketshop, eine Postfiliale, ist….
Paketausgabestellen haben nichts mit der Zustellung zu tun. Wir bekommen Pakete, wir geben sie aus, aber wir wissen nicht einmal genau von jeder Adresse, welcher Zusteller (in unserem welcher der acht Zusteller des Tages), an welcher Adresse zugestellt hat. Auch wechseln die Zusteller, da sie freie Tage haben.

Beschwerden an DHL, über DHL

DHL hat eine Kundenhotline und diverse Formulare für Beschwerden:
bei DHL beschweren

Beschwerden über Zusteller…

In Konstanz bekommen Kunden auf ihren Abholkarten eine Kontaktmöglichkeit per E-Mail zum Koordinator der Zusteller hier vor Ort. Falls man keine Karte bekommen hat, geben wir diese Kontaktmöglichkeit ebenfalls gerne weiter.

Beschwerden über Pakete und Zustellung ganz allgemein loswerden

Auf dem Portal Post-Ärger der Verbraucherzentrale kann man alles loswerden, was einfach mal raus muss.

Beschwerden über uns, weil in unserem Laden etwas nicht passte

Wir mögen unseren Job und wir machen diesen so gut wie möglich. Sollte trotzdem mal etwas schief gehen, was an uns liegt und nicht durch eine der vorgenannten Stellen geklärt werden kann, kann man uns gerne kontaktieren. Wenn irgend möglich schriftlich per Mail oder Whatsapp, mit Datum und Uhrzeit des Problems. Wir haben mehrere Mitarbeiter, wir können Probleme nur nachvollziehen, wenn wir wissen, wer beteiligt war.

Beschwerden über Pakete in unserem Laden

Wir hören täglich mehrfach, jede Geschichte zu einem Problem. Bei mehreren hundert Kunden, kennen wir wirklich jede Variante. Wir können in unserem Alltag jedoch nicht jedem Kunden minutenlang erstmal zuhören, was alles schon bei den letzten Paketen nicht klappte. Wir fragen daher nach dem konkreten, aktuellen Problem.

Wir kennen für gängige Probleme Lösungswege. Die eben genannten Varianten geben wir auch hier vor Ort gerne weiter. Aber wir können weder den Zusteller, noch die Karte, noch den Ablageort, noch den Transportweg von DHL-Paketen beeinflussen. Daher bitten wir darum sich an die jeweils von uns genannten Stellen zu wenden.

 

DHL ist die Post, ist nicht die Post, ist ein Paketshop, eine Postfiliale, ist…

DHL-Paketshop im miradlo Versanddepot in Konstanz

„Die Post“ als staatliches Unternehmen gibt es seit 1995 in Deutschland nicht mehr. Die Deutsche-Post-AG hat seit 1995 mehrfach den Namen gewechselt, bis 2007 gab es auch noch einige aus der Historie entstandene Exklusivrechte. Jedoch gibt es heutzutage keine Postämter mehr. Das Unternehmen, welches die Post und DHL umfasst betreibt selbst keine Filialen mehr. Eine „Post“ ist heutzutage eine Postfiliale, die jedoch auch nicht von der Post-AG selbst betrieben wird.

Für die meisten Kunden gibt es jedoch einfach „die Post„. Das Unternehmen  hat vieles privatisiert und anderes in voneinander getrennte Betriebszweige aufgeteilt, aber alles mit *gelbem Logo“ ist für Endkunden weiterhin die Post.

Da Paketshops ein gelbes DHL-Logo haben, wissen Kunden auch nicht um die Unterschiede zu einer Postfiliale und für Kunden sind somit auch die Paketshops die einzigen persönlichen Ansprechpartner die sie haben.

Ob Paketshop, Zusteller oder Postfiliale, nichts davon betreibt die Post-DHL selbst.

DHL-Paketshop im miradlo Versanddepot in KonstanzDHL hat in Konstanz ein Unternehmen mit der Zustellung beauftragt und so ähnlich wird es fast überall sein. Dieses Unternehmen stellt Zusteller an und diese bringen die Pakete zu den Empfängern. Können Pakete nicht zugestellt werden, dann gehen sie meist an Paketshops oder an Postfilialen (auch diese werden meist nicht von DHL betrieben, eine Postfiliale hat jedoch ein größeres Angebot Sendungen zu verschicken als ein Paketshop).

Paketausgabestellen haben daher nichts mit der Zustellung zu tun. Wir bekommen Pakete, wir geben sie aus, aber wir wissen nicht einmal genau von jeder Adresse, welcher unserer acht Zusteller des Tages, an welcher Adresse zugestellt hat. Auch wechseln die Zusteller, da sie freie Tage haben.

Aber all das ist Hintergrundwissen, wenn man sich intensiver damit befasst, für die Kunden sind Läden, die ein gelbes Logo haben und irgendwas mit Paketen und Briefmarken machen, einfach die Post.

Handyporto – Eine praktische Möglichkeit der deutschen Post

Screenshot Post Mobil App - Handyporto - miradlo-Versanddepot

Manche kennen das vielleicht. Man möchte noch einen Brief (bis 20 g) aufgeben und hat wieder einmal keine Briefmarken zu Hause. Oder man hat am letzten Abend im Urlaub noch eine Postkarte geschrieben und möchte diese noch vor der Abreise verschicken. Die Postfiliale hat schon zu, der Briefmarken-Automat ist defekt oder man hat nicht das passende Kleingeld für den Automaten. Da wäre es doch praktisch wenn man das Poststück trotzdem irgendwie frankieren könnte.

Wir haben entdeckt, dass die Post hier tatsächlich ein nützliches Angebot im Repertoire hat, welches man recht unkompliziert ohne Registrierung per App oder SMS gegen Mehrkosten nutzen kann. Das Handyporto.

„Handyporto – Eine praktische Möglichkeit der deutschen Post“ weiterlesen

Online-Shopping bezahlen mit Problemen – Bezahlsysteme, Händler, Banken…

Online-Shopping - in den Warenkorb legen ist einfach, bezahlen kann ein echtes Problem werden. Bezahlsysteme, Händler, Banken... - miradlo Versanddepot, die Lieferadresse in Konstanz und Randegg

Online bestellen und zahlen, aus der Reihe: „ich möchte einmal irgendwas ohne Probleme machen.“

Für unser Gebäude in Randegg braucht es für die erste Ferienwohnung eine Einrichtung. Meine Ikea-Bestellung wäre fertig, der Liefertermin wäre noch akzeptabel, aber kein Bezahlservice funktioniert. Es geht um eine Bestellung von über 2000 €. Ich nehme die Kreditkarte: „Transaktion abgelehnt“.

„Online-Shopping bezahlen mit Problemen – Bezahlsysteme, Händler, Banken…“ weiterlesen

Seenachtsfest Konstanz auch 2018 wird abends die Innenstadt gesperrt

Seenachtsfest Konstanz - vom See aus betrachtet - Bodensee und Innenstadtsperrung - miradlo ab 18 Uhr geschlossen

Dieses Jahr wird das Seenachtsfest von einem neuen Ausrichter veranstaltet. Einiges könnte daher anders sein, insbesondere was das Programm tagsüber betrifft.

Am zweiten Augustsamstag wird es rund ums Seenachtsfest jedoch wie gewohnt auch schon tagsüber großen Besucherandrang in Konstanz geben. Unsere Räume in Petershausen sind nicht die Innenstadt, doch Ausläufer der vielen Besucher gibt es überall in der Stadt. Daher bietet es sich schon nachmittags an, entweder  das Seenachtsfest besuchen, Zuhause zu bleiben oder die Stadt zu verlassen.

„Seenachtsfest Konstanz auch 2018 wird abends die Innenstadt gesperrt“ weiterlesen

Fußball-WM in der Grenzregion Deutschland – Schweiz ::: Hopp Schwiiz

miradlo-Versanddepot Konstanz, Schaufenster mit Fußballdeko und Hopp-Schwiiz-Fahne

Fußball schauen ist für viele interessanter, wenn sie mit einer der spielenden Mannschaften mitfiebern. Fast alle Fußballfans drücken der Mannschaft ihres eigenen Landes die Daumen.  Bei einer WM bleiben noch viele Spiele ohne Beteiligung der eigenen Mannschaft, bei denen man aus verschiedensten Gründen einem der beiden Beteiligten den Erfolg wünscht.

„Fußball-WM in der Grenzregion Deutschland – Schweiz ::: Hopp Schwiiz“ weiterlesen

Lastenräder zur Zustellung in Innenstädten werden getestet

miradlo-Lastenrad vorm Versanddepot in Randegg 2016

Ab Juni 2018 startet in Berlin ein Modellversuch des Bundesumweltministeriums, Pakete mit Hilfe von Lastenrädern (so genannten Cargobikes) zuzustellen. Insgesamt nehmen fünf Paket- und Kurierdienste an dem Versuch teil. Gefördert wird das Projekt mit ca. 400.000,- € aus der nationalen Klimaschutzinitiative.

„Lastenräder zur Zustellung in Innenstädten werden getestet“ weiterlesen